Trotz Niedrigzinsen - Celler Geldinstitute laden zum "Weltspartag"

Wirtschaft Von admin | am Di., 29.10.2019 - 17:24

CELLE. "Der Weltspartag ist unabdingbar." Davon ist Johanna Crolly von der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg überzeugt. "Unabhängig von den kaum noch zu erzielenden Zinsen macht es dennoch weiterhin Sinn, sein Geld nicht immer auszugeben," findet Olaf Genth von der Volksbank Südheide - Isenhagener Land - Altmark und Matthias Mollenhauer von der Volksbank Hannover, Zweigstelle Celle meint: "Geringe oder gar keine Zinsen motivieren zwar nicht unbedingt zum Sparen, doch keine Vorsorge mehr zu treffen verbessert ja nicht die Situation. Im Gegenteil, sie wird schlechter."

Wie immer am 30.10. eines jeden Jahres findet der "Weltspartag" statt. Bekamen Kinder (und Erwachsene) einst noch Zinsen auf ihr Sparbuch, werden diese seit der Wirtschaftskrise immer weniger. Einige Sparer müssen gar dafür bezahlen, wenn Banken und Sparkassen das Geld anliegen. Davon will man in Celle derzeit allerdings nichts wissen.

Crolly spricht aus Erfahrung und gerät förmlich ins Schwärmen: "Die Spannung bei Kindern, wie viel ist in dieser schweren Spardose? Meistens kommt die große Überraschung und es ist viel mehr, als man gedacht hat. Und dann das erste Mal leuchtende Augen, weil man sich einen Wunsch erfüllen kann und das zweite Mal leuchtende Augen, wenn ein schönes Geschenk das lange Sparen belohnt. 

Es warten natürlich wieder schöne Geschenke auf die kleinen und großen Sparer, die Kollegen der Sparkasse haben besondere Aktionen geplant. Und die Sparkasse belohnt das Sparen auch noch zusätzlich mit Barem: Wer regelmäßig für sein Kind sparen möchte, bekommt die erste Rate geschenkt und so kommt der Nachwuchs einem größeren Wunsch ein wenig näher."

"Den Weltspartag gibt es weiterhin, wie immer werden hier besonders die jungen Sparer daran erinnert, dass Sparen sich lohnt. Man kann Rücklagen schaffen - für später, für besondere Wünsche oder einfach als Rücklage für Notfälle. Von daher feiern wir am 30. Oktober wieder in allen Geschäftsstellen den Weltspartag, der bei unseren jungen Kunden und deren Eltern nach wie vor beliebt ist. Auch wenn die Besuchszahlen in den vergangenen Jahren leicht zurückgehen, ist der Weltspartag sicherlich noch lange kein Relikt aus Zinszeiten. Geldanlage bezieht sich nicht nur auf Spareinlagen, sondern bedeutet wesentlich mehr", ergänzt Genth.

Sein Kollege Mollenhauer weiß: "Auch in Zeiten der Niedrigzinsphase hat der Weltspartag seine Berechtigung.  Auch wenn es auf Sparbücher nur noch Mini-Zinsen gibt, ist es sehr wichtig, hier eine Rücklage für die persönliche Liquidität vorzuhalten. Wir bei der Volksbank Celle empfehlen drei Monatsgehälter, dann muss bei der Autoreparatur oder der defekten Waschmaschine nicht der Dispo oder ein Kredit in Anspruch genommen werden. Ein weiterer Vorteil: Die Einlagen sind durch die deutsche Einlagensicherung geschützt. 

Der Weltspartag richtet sich ja besonders an Kinder. Und damit die Kinder verstehen, dass Sparen zur Erfüllung größerer Wünsche beiträgt, bekommen sie bei der Volksbank Celle auch eine kleine Belohnung zusätzlich zu ihrer Einzahlung: eine Lichterkette zum Aufhängen von Fotos oder Postkarten oder ein tolles Bildmotiv zum Aufstellen."

Ausnahmsweise auch Nachmittags geöffnet

Da dieses Jahr der Weltspartag auf einen Mittwoch außerhalb der Ferien fällt, haben die Geschäftsstellen der Volksbank SILA regulär eigentlich nachmittags geschlossen. Durch den anschließenden Feiertag fällt auch ein "Ausweichen" auf Donnerstag aus. "Damit aber auch Schulkinder die Möglichkeit haben, ihr Erspartes einzuzahlen, werden wir alle Geschäftsstelle ausnahmsweise auch am Mittwochnachmittag öffnen - und zwar von 14 bis 17 Uhr", verspricht Genth. Die Sparkassen-Geschäftsstellen in der Stadt haben ohnehin bis 16 Uhr geöffnet, wer im Landkreis vor verschlossenen Türen steht, kann dort den Weltspartag am Freitag nachholen.