HANNOVER/CELLE. Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am 1. August zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Uwe Qualmann, Fred Müller und Bettina Wedekind mit Moderatorin Martina Gilica über den Verein der Freunde und Mitarbeiter des Landgestüts Celle und ihre Planungen für den Tag des Alten Handwerks, den sie zum 4. Mal durchführen.

Pferde und altes Handwerk passen gut zusammen, erklärt Uwe Qualmann: Beides war immer beim Menschen. Auch die Generationen unseres digitalen Zeitalters sollen das kennenlernen. Fred Müller nennt sich selbst Pferde-Mann und erzählt von den drei alten Handwerken im Gestütn: Sattlerei, Wagnerei, Schmiede. Am Tag des Alten Handwerks am 19. August soll genau das den Besuchern gezeigt werden. Da können sie miterleben, wie beispielsweise ein Hufeisen entsteht.

Bettina Wedekind erzählt von den vielen anderen Handwerken, die vorgestellt werden: So wird Schmuck geklöppelt, es wird gefilzt – da können Kinder sogar mitmachen, genau wie beim Kerzen ziehen, Besenbinder kommen, sogar die Paramentenwerkstatt wird dort sein und die mittelalterliche Kunst der kirchlichen Stickerei zeigen, die heute nur noch wenige beherrschen. Insgesamt 45 alte Handwerke können die Besucher kennenlernen.

Am meisten freut sich Uwe Qualmann auf die Kinder. Ihnen zu zeigen, wie gedroschen oder ein Pferd beschlagen wird, oder sie mitmachen lassen beim Waschen auf Omas Art und vieles mehr. Denn seine Frage: „Woher kommen die Kartoffeln?“ beantworten Kinder häufig mit „aus dem Supermarkt“. Viele Dinge stehen heute nicht mehr im Lehrplan der Schulen, bedauert er, und berufstätige Eltern können sich um solche Dinge auch nur gelegentlich kümmern. Deshalb ist es ihm sehr wichtig, dass Kinder das alles an so einem besonderen Tag kennenlernen und richtig begreifen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Am 2. Adventswochenende erwartet die Gäste der Weihnachtsmarkt, den ebenfalls der Verein seit Jahren organisiert. Auch da ist viel für die Kinder zu erleben, erzählt Fred Müller: Kutschfahren zum Beispiel, Ponyreiten, Führungen durchs Gestüt. Im vergangenen Jahr waren 150 ehrenamtliche Helfer aktiv, berichtet er – so sind moderate Preise möglich, und es bleibt dennoch Geld zum Spenden übrig wie auch am Tag des Alten Handwerks. Insgesamt 96 000 Euro Spendengelder sind im Lauf der Jahre bisher zusammen gekommen. Unterstützt werden immer Einrichtungen, die sich besonders um Kinder kümmern: Kinderheime, Kinderhospize, Kinderkliniken und vieles mehr.

Das Miteinander im Verein ist super und macht Spaß, schwärmt Bettina Wedekind. In diesem Jahr machen die Vereinsmitglieder eine „Genussführung“ und sehen sich verschiedene kleinere Geschäfte an. Im Anschluss ist ein Spanferkel-Essen organisiert, um den Abend schön ausklingen zu lassen. Der Verein freut sich auf jeden Fall, wenn noch weitere Leute Lust haben, ehrenamtlich bei allen Aktionen mitzumachen und so bei ihnen eintreten.

Von Montag bis Freitag heißt es zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste – Hörer machen ein Musikprogramm“ und die Sendung wird komplett von den Gästen gestaltet. In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Theater- oder Selbsthilfe-Gruppe. Informationen zur Bewerbung unter www.ndr1niedersachsen.de

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.