CELLE. Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Celler Grünen stand die Vorbereitung der
Grünen Landesdelegiertenkonferenz am 27. und 28. Oktober. Dazu begrüßten die Kreisvorsitzenden Marlies Petersen und Bernd Zobel den Landesvorsitzenden der Grünen, Stefan Körner. Intensiv diskutierten die Anwesenden die beiden vorliegenden Hauptanträge zum Parteitag. Sie unterstrichen, dass die augenblicklichen Erfolge der Grünen auf eine klare Haltung der Partei zu wesentlichen Fragen, sei es Klimawandel, die Haltung gegen Hass und Ausgrenzung oder Naturschutz, zurückzuführen sei.

In diesem Zusammenhang sprachen sich die Anwesenden auch für ein Naturschutzgebiet Allertal aus. Sie unterstützen damit ihre Kreistagsfraktion und  die Winser Grünen. Innerparteilich sprechen sich die Celler Grünen für die vorgesehenen Mitgliederentscheide auf Landesebene und die Vernetzung der Kreisverbände im ehemaligen Bezirk Lüneburg aus.

Einstimmig unterstützte die Mitgliederversammlung die Kandidatur Stefan Körners bei der anstehenden Wahl zum Landesvorsitzenden. „Vom Celler Parteitag erhoffen wir uns auch für die niedersächsischen Grünen ein eindeutiges Aufbruchsignal“, fassten Marlies Petersen und Bernd Zobel ihre  Wünsche zum bevorstehenden Parteitag zusammen.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.