CELLE. Am Donnerstag, 4. Januar, wurde die Feuerwehr Celle um 12:32 Uhr zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Aufgrund der großen Ausdehnung des Feuers ließ der in Celle etablierte Fachberater Sanität, der durch den Arbeiter-Samariter-Bund im Januar gestellt wurde, die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Ortsverband Celle, zur Versorgung der Einsatzkräfte nachalarmieren. Bei Außentemperaturen im einstelligen Bereich versorgten die Johanniter insgesamt über 130 Einsatzkräfte mit Kalt- und Heißgetränken.

Johanniter-Einsatzleiter Michael Meyer freute sich besonders über die gute Zusammenarbeit zwischen den Hilfsorganisationen sowie über die Unterstützung der Kollegen des Bundesfreiwilligendienstes aus der Johanniter-Wache. „Unter der Woche ist es für alle Hilfsorganisationen eine Herausforderung, Einsätze mit ausreichend Personal zu bedienen, da die Arbeitsstätten der ehrenamtlichen Helfer oftmals außerhalb des Landkreises liegen. Hier ist es besonders wichtig, dass alle Hilfsorganisationen zusammenarbeiten, was bei dem heutigen Einsatz erstklassig funktioniert hat. Besonders haben wir uns über die Unterstützung der Kollegen, die ihren Bundesfreiwilligendienst bei den Johannitern leisten, gefreut“, so Meyer.

Die drei sogenannten „Bufdis“ Michel Kriesten, Hendrik Dierking und Jonathan Lange waren zum Zeitpunkt der Alarmierung aufgrund ihrer Tätigkeit schon in der Dienststelle im Behrenskamp und konnten so ohne Zeitverzug mit der Zubereitung der Heißgetränke beginnen, während die ehrenamtlichen Helfer auf dem Weg von ihren Arbeitsplätzen zur Dienststelle waren.

Jonathan Lange war von seinem ersten Einsatz mit der SEG begeistert: „In meiner Tätigkeit im Hausnotruf der Johanniter hatte ich bisher keine Berührungspunkte mit der SEG gehabt. Der Bitte der ehrenamtlichen Kollegen nachzukommen und sie zu unterstützen, war für mich eine Selbstverständlichkeit. Im Einsatz hat mich das spontane und gute Zusammenspiel der Einsatzkräfte sehr beeindruckt, in welches ich von Beginn an als vollwertige Kraft integriert wurde.“

Wer Lust hat, beim Ehrenamt der Johanniter mit einzusteigen, ist jederzeit herzlich willkommen. Die Helfer des Ortsverbandes treffen sich regelmäßig in der Johanniter-Wache im Behrenskamp. Weitere Infos zu Terminen gibt es unter der Telefonnummer 05141 888160.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.