CELLE. „Ich habe hier zwölf Geschenke gemalt!“ Nik zeigt stolz auf ein Blatt Papier vor ihm und fängt noch mal an zu zählen. Auf dem Bild sind ein bunt geschmückter Tannenbaum, ein Rentier und die Sonne zu sehen. „Dafür habe ich hier Berge, einen Wald und sogar einen See“, unterbricht ihn Stefan. Im Raum der Klasse 2a der Blumläger Grundschule wird lebhaft erzählt, herzlich gelacht und gekaspert. Bis Lehrerin Jennifer Nieschmidt ihren rechten Zeigefinger in die Luft und den linken auf die Lippen hält – Ruhe bitte! Plötzlich wird es still, 19 Paar Kinderaugen schauen neugierig auf die zweite Person vor der Tafel: Angela Tillman-Schütte, Johanniter-Mitarbeiterin aus dem Ortsverband Celle, stattet den Grundschülern einen Besuch ab: Die Kinder malen für die Senioren, die vom Johanniter-Menüservice jeden Tag mit warmem Essen beliefert werden, Bilder zur Adventszeit.

„Ihr werdet mit euren Bildern etwas ganz Tolles bewirken und Senioren, also den alten Menschen zur Adventszeit eine Riesenfreude schenken und ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, ist Angela Tillman-Schütte überzeugt. „Stellt euch mal vor: Einige von ihnen haben keine Familie mehr und sind ganz allein. Und dann bekommen sie so einen schönen persönlichen Gruß zu Weihnachten. Sie werden bestimmt nicht schlecht staunen!“

Die Johanniter haben ihre Menüservice-Kunden in Stadt und Landkreis Celle und, wenn es klappt, jedem Senior einen persönlichen Gruß zu übermitteln, ein Zeichen der Nächstenliebe, wäre Johanniter-Mitarbeiterin Angela Tillman-Schütte sehr glücklich. Der Anfang ist gemacht: Weil es so viel Freude bereitete, für die Senioren zu malen, bleibt es am Ende nicht bei einem Bild pro Kind. Einige Mädchen und Jungen steuern sogar zwei oder drei Bilder dazu – insgesamt 32 Meisterwerke mit weihnachtlichen Motiven. Sie werden in der Vorweihnachtszeit mit dem leckeren Essen und einem lieben Gruß von den Menüservice-Fahrern den Kunden überreicht. Und damit die Senioren wissen, von wem das Kunstwerk stammt, stehen die Namen und das Alter der Grundschüler auf der Rückseite des Bildes.

Aber auch Angela Tillman-Schütte kommt nicht mit leeren Händen in die Schule: Als Dankeschön für die rege Teilnahme schenkte sie den Kindern Buntstifte und Adventskalender und sorgt für riesengroße Freude: kleine Geste – große Wirkung.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.