CELLE. Der Celler Kirchenmusiker Ekkehard Popp hat an der diesjährigen Jahrestagung der Paul-Gerhardt-Gesellschaft vom 15.-17. Juni im Religionspädagogischen Zentrum des ehemaligen Klosters Heilsbronn teilgenommen und mitgewirkt. Motto der Tagung: „Paul Gerhardt – gesungen!“ Popp referierte dabei zum Thema „Paul Gerhardt in der kirchenmusikalischen und liturgischen Praxis“ und zeigte am Beispiel ausgewählter Abende der Celler Kirchenliedreihe „Davon ich singen und sagen will“, wie die Lieder P. Gerhardts in Melodien und Sätzen J. Crügers und J. G. Ebelings, aber auch in rhythmischer Weise durch „Body-Percussion“ umgesetzt werden können.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.