CELLE. Zu einem Gespräch über sein erstes Amtsjahr hatten der Lions Club Celle Residenzstadt und der Lions Club Celle Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge eingeladen. Diese erste gemeinsame Veranstaltung der beiden Celler Lions Clubs fand großes Interesse und so konnten Präsidentin Jasmin Kunz (LC Celle Residenzstadt) und Präsident Jörn Starossom (LC Celle) ca. 80 Gäste im Hotel Celler Tor begrüßen.

Nach dem Grußwort des Distrikt-Governors Helmut Grabe aus Braunschweig berichtete Celles Oberbürgermeister in einer schwungvollen, mitreißenden Rede über seine Erfahrungen im ersten Jahr seiner Amtszeit. Im Vordergrund stand die Aussage: Wir, die Verwaltung, die Politik und die Bürgerinnen und Bürger müssen zusammenarbeiten, damit das in Celle vorhandene Potenzial gehoben werden kann. Das funktioniere aber nur, wenn die Verwaltung sich ihrer Dienstleistungsaufgabe bewusst wird, die Politik konstruktiv arbeite und die Bürgerschaft sich offen und ehrlich zu ihrer Heimatstadt Celle bekenne.

An sowohl positiven als auch negativen Beispielen machte Nigge deutlich, wie er sich das Miteinander vorstellt. In der anschließenden, fast einstündigen Diskussion stellte sich der OB den Fragen und gab an einigen Stellen zu, dass er sich zu Beginn seiner Amtszeit vorgestellt habe, manche Problem schneller lösen zu können. In ihrem abschließenden Dank wünschten sich Jasmin Kunz und Jörn Starossom, dass der Oberbürgermeister auch bei einer weiteren Einladung Rede und Antwort stehen möge. Sie betonten, dass die Lions – gemäß ihrem Motto „We Serve“ – das ihrige zur Entwicklung unserer Stadt Celle tun würden.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.