WOLFSBURG/CELLE. Die Ruderer des Ruderclub Ernestinum-Hölty lieferten sich vergangenes Wochenende auf der Regatta in Wolfsburg auf dem Allersee erbitterte Kämpfe mit Ruderern aus ganz Deutschland. Dabei wurden die Rennen am Samstag über 400m und am Sonntag über 1000m ausgetragen, außerdem fanden am Samstag Slalomrennen für die Kinder statt.

Der erste Regattatag verlief bei optimalen Bedingungen sehr gut, es gab einige zweite und dritte Plätze, einen Sieg im Slalom durch Carl Neumann und als Highlight des Renntages einen ersten Platz für den Mädchenzweier durch Jente Lilly Schipper und Sina Maria Stumpf, die in dieser Besetzung zum ersten Mal starteten.

Sonntag spielte das Wetter nicht mehr so gut mit, es gab starken Seitenwind und Gewitter, dass für eine 90minütige Unterbrechung der Regatta sorgte. Dennoch siegte wieder Sina Stumpf, dieses mal im Einer auf der wesentlichen längeren Distanz. Nach einem sehr spannenden Rennen kam sie genau gleichzeitig mit ihrer Konkurrentin vom Ruderverein für das ‘Große Freie’ Lehrte/Sehnde e.V. im Ziel an und teilte sich mit ihr das Siegertreppchen.

Die nächste Regatta wird die Regatta in Hamburg verbunden mit den Norddeutschen Meisterschaften Mitte September sein, der die Celler Ruderer schon zuversichtlich entgegen blicken.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.