CELLE. Gestern Abend wurde das Celler Schloss Pink angeleuchtet. Weltweit erstrahlten zur selben Zeit Rathäuser, Schiffe, Museen und weitere geeignete Objekte in dieser Farbe. Damit macht „Plan International“ anlässlich des Weltmädchentages am 11. Oktober jeden Jahres auf die massive Benachteiligung von Mädchen in vielen Ländern der Welt aufmerksam.

„Es kamen erfreulich viele neugierige Bürger vorbei, um sich dieses besondere Ereignis anzusehen. Einige waren auf dem Weg ins Theater, andere kamen bewusst vorbei, weil sie von der Aktion gelesen hatten!“, sagt Birgit Bach von der „Plan Aktionsgruppe Celle“, die die Beleuchtung organisiert hatte und mit einem Infostand vor Ort war.

„Sehr natürlich und erfrischend war übrigens der Besuch von Dr. Nigge, der selbst Vater von drei Mädchen ist und der Aktion ausgesprochen positiv gegenüber steht! Darüber freuen wir uns natürlich besonders. Im nächsten Jahr will die Celler Aktionsgruppe von Plan International dann noch ein oder zwei weitere, bekannte und sichtbare Gebäude pink beleuchten zum Beispiel die Celler Union oder das InterCity-Hotel am Nordwall. “ Es wäre doch eine prima Werbung für die Stadt, wenn Celle die Stadt mit den meisten Pink angestrahlten Gebäuden würde“, ergänzt Rudi Peters von der Aktionsgruppe.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.