CELLE. 300 Kinder und Jugendliche hatten insgesamt 46 Filme für die verschiedenen Kategorien beim Wettbewerb „Hannover Filmklappe“ eingereicht. Drei Filmcrews aus Celle setzten sich in diesem breiten Teilnehmerfeld mit ihren Beiträgen bei der Jury durch.

Der erste Preis in der Kategorie Förderschule ging an die Sprachheilschule Celle mit dem Beitrag „Kunstraub mit Nebenwirkungen“. Ein Filmteam vom Gymnasium Ernestinum machte den ersten Platz in der Kategorie Klassen 5 bis 7 mit dem Film „Prinzessin aus dem Waldgemälde“. Beide Filme entstanden im Rahmen des Filmprojekts „Museum Mov(i)es“. Außerdem gewann Yasmin Becker mit ihrer Arbeit „Nur eine Minute“ die Kategorie Klasse 8 bis 10. Die Schülerin des Gymnasiums Ernestinum besuchte zuvor die Jugendfilmschule Hannover „To the movies 2017“.

Für die Gewinner gab es Preisgelder von 200 Euro und die Zweitplatzierten bekamen freie Eintritte inklusive Getränke für das Kino Kammerlichtspiele in Celle. Der Wettbewerb wird seit elf Jahren vom Medienzentrum der Region Hannover und vom Kreismedienzentrum des Landkreises Celle organisiert. Die Filme sind auf dem Kanal der Filmklappe Hannover bei YouTube zu sehen. Alle Preisträger werden am Landesentscheid in Aurich Anfang 2018 teilnehmen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.