CELLE. Felix Winter (SV Nienhagen) wurde vom TNB für die Norddeutschen Meisterschaften im Schleswig-holsteinischen Norderstedt nominiert. In der ersten Runde der Einzelkonkurrenz kam der Gegner Erik Theine vom Bielefelder TTC. Dieser erwies sich an dem Tag als der stärkere Spieler und entschied die Partie mit 6:2, 6:3 für sich. Die beiden trafen sich anschließend auch im Doppel wieder – Felix spielte mit seinem Braunschweiger TNB-Kollegen Liam Hinke gegen Theine und Elias Hoffmann (TC Rot-Weiß Geseke). Auch hier behielten die Westfalen die Oberhand, jedoch deutlich knapper als im Einzel beim 6:7, 4:6.

Zoe Schmidt (VfL Westercelle) fuhr erstmals mit dem TNB zur Deutschen Meisterschaft nach Ludwigshafen. In dem hochkarätigen Feld der U13er Mädchen hieß die Gegnerin in der ersten Runde Ella Seidel vom Klipper THC aus Hamburg.  Trotz ansprechender Leistung war die Hamburgerin deutlich überlegen (1:6, 2:6). Mit ihrer Partnerin Josy Daems (TV Sparta 87 Nordhorn) konnte jedoch kein Sieg im Doppel herausspringen: Hier unterlagen die beiden TNB-Akteure Clara-Sophie von Peschke (TC Molfsee/SLH) und Stella Jurina (TC Kreuzlinger Forst/BTV) mit 0:6, 2:6. „Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft ist dennoch eine wertvolle Erfahrung,“ so die Regionstrainerin Maike Hambrock.

Für Fabian Gusic (MTV Eintracht Celle) ist es nicht die erste Teilnahme in Ludwigshafen. In der U16 traf er gleich in der ersten Runde auf den an Nr. 4 Gesetzten Frederic Schloßmann (TC Rot-Blau Regensburg) und begann das Turnier gleich mit einer positiven Überraschung:  6:2, 6:3 hieß es am Ende für Fabian. Auch im Achtelfinale gegen Luca Matheiowetz vom TC Gernlinden in Bayern war er nicht zu besiegen beim 6:3, 6:2. Erst gegen Tobias Rief (TC Bernhausen, WTB) war dann schließlich im Viertelfinale Endstation.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.