Cellerin kämpft für 100-jährige Buche in Winsen - ALDI will Ausgleich schaffen

Wirtschaft Von Redaktion | am Di., 10.09.2019 - 16:34

WINSEN/CELLE. "Nun sterbe ich" heißt es in einem "Klageschreiben" der Winser CDU. Einen fast 100 Jahre alte Buche muss einem ALDI-Neubau weichen. Sie wurde Ende 1931 zu Ehren des Schriftstellers und Dichters Wilhelm Raabe von den Schülern der Winser Volksschule auf dem Schulhof umgepflanzt, damals bereits einige Jahre alt (CELLEHEUTE berichtete). Susanne Helms aus Celle wollte sich damit nicht zufrieden geben. Sie hatte ALDI persönlich angeschrieben und umgehend eine Antwort erhalten.

Helms fragte: "Ist es wirklich nötig, diesen alten Baum zu fällen? Ist es nicht möglich, Gebäude, Parkplatz und Baum in Einklang zu bringen? Gerade in diesen Zeiten, in denen Umweltschutz, Klimawandel und Nachhaltigkeit in aller Munde ist und durch die Medien geht, wäre eine Rettung des Baumes eine große Geste. Bitte lenken Sie ein und integrieren den Baum in Ihr Gelände!"

ALDI zeigt durchaus Verständnis für das Anliegen der Bürgerin und sieht die Bitte "mehr als berechtigt". Das Unternehmen habe im Zuge der Bauleitplanung dieses Thema lange mit den Landschaftsarchitekten abgestimmt und sogar geprüft, ob es möglich sei, diesen "wunderbaren Baum zu versetzen", so die Mitarbeiterin aus dem "Kunden-Dialog.", doch es habe sich keine Lösung als tragfähig erwiesen. Zur Veranschaulichung wurde ein Lageplan beigefügt, de die Problematik aufzeigt.

Das Unternehmen weiter: "Wir haben uns jedoch bemüht, jeden Baum zu erhalten, den wir mit der Planung vereinbaren konnten. Zudem pflanzen wir symbolisch einen Baum in der Mitte der Parkflächen, der einen deutlich größeren Stammumfang hat, als die üblichen Neupflanzungen. Die Außenanlagen werden insgesamt viel Grünflächen und Baumbestand aufweisen. Am Ende bleibt aber der schmerzliche Verlust von einigen Bestandsbäumen. Wir leisten dafür zwar an anderer externer Stelle zusätzlich Kompensation (Ausgleich), das kann aber nur bedingt den Verlust ausgleichen", gesteht die Sprecherin und bedauert, keine anderen Auskünfte geben zu können.

 

https://celleheute.de/nun-sterbe-ich-cdu-fraktion-veroeffentlicht-abschiedsbrief-der-wilhelm-raabe-buche/