HANNOVER. Niedersächsische Newcomerbands, die ihre Songs, Bühnenpräsenz, Bandorganisation und Öffentlichkeitsarbeit verbessern möchten, können in diesen Bereichen mithilfe der „Bandfactory Niedersachsen“ einen großen Schritt nach vorne machen. Ein Wochenende lang stehen Experten aus dem Musikbusiness den Bands zur Seite und geben individuelle Tipps. Die „Bandfactory Niedersachsen“ findet dieses Jahr vom 18. bis 19. November im MusikZentrum Hannover statt und junge Gruppen aus allen Stilrichtungen der Popularmusik können sich ab sofort für die begehrten Plätze der Talentschmiede bewerben.

Als Bewerbungsunterlagen müssen Bands bis zum 15. September 2017 eine E-Mail mit einer Bandinfo als PDF-Datei und einem Bandfoto als JPG-Datei sowie Links zur Homepage, zur Facebook-Seite und zu Hörbeispielen an die E-Mail-Adresse luedeck@lagrock.de schicken. Eine Jury wählt aus allen Bewerbungen drei Bands aus. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.bandfactory-nds.de.

Am Samstag beginnt das Coaching-Wochenende mit jeweils zwanzigminütigen Auftritten der Teilnehmerbands auf der professionell ausgestatteten Bühne des MusikZentrums. Jede Band erhält anschließend ein ausführliches Feedback von den Coaches Jens Eckhoff (Wir Sind Helden), Martell Beigang (Dick Brave, M. Walking On The Water, Produzent), Jens Krause (Produzent), Silke Super (radioeins), Katrin Helmerichs-Naujok (Choreographin) und Andreas Haug (Rockszene.de). In zwei Workshops nach Wahl zu Producing, Bühnenpräsenz, Arrangement, Sounddesign sowie Business- oder Mediaplanung werden die jungen Musiker am Sonntag individuell von den Coaches beraten, wie sie ihren Sound und ihren öffentlichen Auftritt optimieren können. Darüber hinaus ist an dem Wochenende genügend Zeit, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Die Resonanzen der Teilnehmer sind jedes Jahr erneut sehr positiv, wie zum Beispiel von Purple Rhino aus Osnabrück, die 2016 dabei waren: „Die Bandfactory ist eine super Veranstaltung mit professionellen Dozenten, die von jeder Band wahrgenommen werden sollte. Die kleinen liebevollen Details machen die Bandfactory zu etwas Besonderem.“ Das Fazit der Band Am I Error aus Braunschweig lautete letztes Jahr: „Die Bandfactory Niedersachsen ist die einzige uns bekannte Veranstaltung in der Region, die einer gesamten Band eine Chance bietet, an ihrem Material mit Blick von außen zu arbeiten. Wir sind sehr dankbar für die vielen Gespräche. Ein kreativer Prozess wurde dadurch bei uns angestoßen.“

„Bandfactory Niedersachsen“ wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie der Deutschen Rockmusik Stiftung.

 

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.