CELLE. Rund 20 Führungskräfte aus China haben im Rahmen einer vierwöchigen beruflichen Exkursion durch Norddeutschland die SVO in Celle besucht. Dabei erhielten sie Einblicke in die duale Ausbildung der Celle-Uelzen Netz GmbH.

Auf Initiative des Deutschen Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit und der Deutschen Management Akademie Niedersachsen mit Sitz in Celle haben Führungskräfte aus China namhafte norddeutsche Unternehmen besucht und sich insbesondere über das deutsche Schulsystem und die Berufsausbildung informiert. Dazu hat die rund 20-köpfige Delegation auch die SVO in Celle besucht. Personalleiter Martin Wiechmann stellte der Gruppe zunächst die SVO-Gruppe vor, zu der unter anderem die SVO Vertrieb GmbH als Energieversorger und die Celle-Uelzen Netz GmbH (CUN) als regionaler Netzbetreiber für Strom, Erdgas, Wasser und Glasfaser gehören.

Die SVO bildet derzeit 27 junge Frauen und Männer in technischen und kaufmännischen Berufen sowie in dualen Studiengängen aus. Martin Wiechmann erläuterte den sehr interessierten Besuchern die verschiedenen Schul- und Ausbildungswege in Deutschland sowie den hohen Praxisbezug während der betrieblichen Ausbildung. Die Führung über das Betriebsgelände am Standort Celle-Bostel übernahmen die beiden technischen Auszubildenden der CUN Jan Hemme und Kilian Schulte, die in diesem Jahr mit ihrer Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik gestartet sind.

Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie sowie das Ministerium für Industrie und Informationstechnik in China fördern den Austausch der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit mit verschiedenen Management-Programmen, indem sie unter anderem Bildungsreisen für Führungskräfte in beide Länder ermöglichen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.