HERMANNSBURG. In Hermannsburg besuchten einige Schüler kürzlich, zusammen mit ihrem Lehrer Michael Koeppen, das Albert Schweitzer Familienwerk, wo Menschen mit Behinderung betreut werden, arbeiten und kreativ tätig sind. Die Schüler hatten so die Gelegenheit, einige künstlerisch Aktive des Familienwerks kennenzulernen. In Zukunft wollen Schüler und Betreute des Albert Schweitzer Familienwerkes gemeinsam Bühnenbilder für Theateraufführungen gestalten. Auch eine Ausstellung mit Werken des „Ateliers für besondere Menschen“ im Pausenraum des Christian Gymnasiums ist angedacht.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.