HELMERKAMP. Heute früh hoppelte ein Känguru am Fahrbahnrand der L 284 mitten in Helmerkamp auf und ab und kreuzte mehrfach die Fahrbahn. „Nach kurzem Widerstand“ konnte das ca. 50-60 cm große Tier festgenommen werden. „Weder Känguru noch eingesetzte Polizeibeamte oder weitere beteiligte Personen wurden verletzt“, stellt die Polizei nüchtern fest. Das Tier befinde sich in einem guten Zustand. „Der Eigentümer des Tieres möge sich bitte mit der nächstgelegenen Polizeidienststelle in Verbindung setzen“, hieß es noch am Morgen. Kurze Zeit nach unserem Aufruf konnte „Sydney“ wieder zurück zu seinem Besitzer. Mehr auf www.CELLEHEUTE.TV:

Foto: Michael Schäfer

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.