Log empty

Friedliche Demo in Lachendorf

CHTV: „Auf ein Wort mit… Dr. Alice Weidel“ – AfD-Spitzenkandidatin

27.08.2017 - 18:04 Uhr     CelleHEUTE    0

LACHENDORF/CELLE. Kein anderer Veranstalter im Landkreis war bereit, der AfD-Spitzenkandidatin Dr. Alice Weidel für einen Wahlkampfauftritt einen Raum zu vermieten. In Lachendorf wurde sie fündig – nicht ohne auch dort sich den Weg durch rund 50 friedliche Demonstranten zu bahnen – unter ihnen auch Vertreter von FDP, SPD und den Grünen.

Rund 150 Interessierte kamen in den Tannenkrug. Die Themen in der rund 45-minütigen Rede waren bekannt: Merkel begehe Rechtsbruch und gehöre als Privatperson vor ein ordentliches Gericht gestellt. Auch die EZB (Europäische Zentralbank) bekam ihr Fett weg, der Euro sei nichts mehr wert. Eine „unsinnige Diesel-Politik“ und innere Sicherheit am Beispiel der Flüchtlinge – kurz, nichts Neues, was man nicht schon aus TV-Interviews im Fernsehen gehört hatte.

Bereits im Vorfeld signalisierte Weidel über die Celler AfD Interesse, als Gast in unserer Serie „Auf ein Wort“ teilzunehmen. Gemäß unseres Credos, allen zugelassenen Parteien und ihren Vertretern entsprechenden Raum zu gewähren, empfing Herausgeber Peter Fehlhaber die Kandidatin zum Gespräch in unserer Redaktion im Schloss Celle. Trotz Baustelle und Oldtimer-Markt erschien die studierte Volkswirtin mit Begleitschutz und Haus-Fotografen pünktlich und gut vorbereitet – anders als gestern standen politische Themen wie in diesem Format gewohnt nicht im Vordergrund. Immerhin – mindestens eine Frage sei ihr bisher noch nie gestellt worden. Welche, und warum es auch etwas mutig war, CelleHeute ein Interview zu geben, sehen Sie bei uns auf CelleHeute.TV – Einen Kurz-Trailer sehen Sie in unserer Facebook-Ausgabe.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.