Der Mittelstufenchor Young Voices begeisterte gleich zu Beginn mehr als 200 Gäste gestern Abend in der großen Sporthalle des Hölty-Gymnasiums. Musiklehrer Egon Ziesmann und Caroline Fischer, Schülerin des 12. Jahrgangs, führten das Publikum durch diesen bunten Abend.

Nach einem weiteren Stück des Chors und einem Duett zweier Oberstufen sorgten Schülerinnen der Theater-AG mit ihrem Sketch zu Romeo und Julia für herzhafte Lacher. Einige Tänzerinnen der Ballettschule Amberg brachten den Saal mit zwei ruhigen, modernen Tänzen in Bewegung. Spannend wurde es bei den Auftritten der Luftakrobaten, die an Tuch und Trapez in schwindelerregender Höhe Figuren und Tricks präsentierten.

Vier Poetry-Slams über Selbstfindung und Freundschaft gaben auf eine ironische Art und Weise einen Denkanstoß zu politischen Geschehnissen. Ein neuer Oberstufenchor gab eine Jazz-Einlage und auch die traditionell beteiligte Bigband sorgte mit Hits, u.a. von Frank Sinatra für Stimmung.‎ Die Einnahmen des Buffets und die Spenden kamen der Abikasse des 12. Jahrgangs des Hölty-Gymnasiums zu Gute.
„Wir sind am Ende – aber vielleicht auch an einem neuen Anfang“, verabschiedeten die Moderatoren ihre Gäste.

Text: Karolin Knothe
Fotos: Lars Thulke

CLEVERHEUTE.DE – Die Schülerreporter

Kommentare sind geschlossen.