Barocke Klänge im Schloss: Concert Royal Köln zu Gast in Celle

Musik Von Extern | am Mi., 07.10.2020 - 11:28

CELLE. Das wegen Corona im April abgesagte Konzert des Oboenensembles  „Concert Royal Köln“ findet nun am 4. November um 19.30 Uhr im Rittersaal des Celler Schlosses statt. Mit der Reihe „ResidenzKlänge“ will das Residenzmuseum ein wesentliches Element der Residenzkultur zum Leben erwecken – die Musik. Anlässlich des 10. Eléonoretages 2020 widmet sich die Reihe dieses Mal französischer und französisch inspirierter Barockmusik für Oboenensemble.

Das Residenzmuseum und die Musiker sind froh, dass es nun wieder losgehen kann:  Das Oboenensemble Concert Royal aus Köln wird am 4. November auf historischen Instrumenten die Musik auf die Bühne bringen, zu deren Erfolg in Deutschland auch die Celler Herzogin Eléonore d’Olbreuse vor 350 Jahren beigetragen hat. Durch ihren Einfluss kamen zahlreiche französische Musiker mit ihren damals neuartigen Oboen an die Celler Residenz. Somit greift das Residenzmuseum auch dieses Mal thematisch eine Musiktradition des Welfenhofes auf. Mit einer inhaltlichen Einführung durch Museumsleiterin Juliane Schmieglitz-Otten wird dieses Konzert zu einem besonderen Musikerlebnis für Kenner und Musikfreunde. Zugleich feiert das Residenzmuseum 10jähriges Jubiläum Celles als „frauenOrt“.  Ursula Thümler, Kuratoriumsvorsitzende von „frauenOrte Niedersachsen“ des Landesfrauenrates, wird dies in einem besonderen Grußwort würdigen. Bereits am Nachmittag wird darüber hinaus zu einem Vortrag von Andreas Flick ins Bomann-Museum eingeladen: „Ich meinesdeils möchte wünschen, daß keine Franzosen bey der Princessin wären, so könnte man vergnüglicher leben“. Hugenotten am Hof der „Prinzessin von Ahlden“. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige ist Anmeldung jedoch erforderlich.  

Mit dem Oboenensemble Concert Royal aus Köln stehen engagierte Profis der Alten Musik auf der Bühne. Das Ensemble wurde 1987 durch Oboistin und Cembalistin Karla Schröter gegründet und wirkt seitdem unter ihrer Leitung als Kammermusikensemble und in Orchesterformationen. Concert Royal hat sich dabei vorwiegend auf erstmalige Wiederaufführungen von Kompositionen aus dem 18. Jahrhundert spezialisiert. Mit diesen war es bereits zu Gast in Häusern wie dem Markgräflichen Opernhaus Bayreuth und bei Veranstaltungen wie der Musica Flandrica (Belgien) oder dem Deutschen Mozartfest. Die mehrfachen Echo Klassik Preisträger und Preisträgerinnen werden den Rittersaal des Celler Schlosses mit auf eine Reise in die Zeit Eléonores nehmen und mit einem sorgfältig zusammengestellten Programm und viel Einfühlungsvermögen verzaubern.

In Celle gastiert das Ensemble in folgender Besetzung: Karla Schröter (Barockoboe), Ulrich Ehret (Barockoboe), Shogo Fujii (Barockoboe), Eva Griesshaber (Taille, Barockoboe), Cordula Caso (Barockfagott) und Willi Kronenberg (Truhenorgel).

Dabei stehen Werke von Marc-Antoine Charpentier, Johann Sebastian Bach, Johann Michael Müller, Antonio Vivaldi, Louis Couperin, Johann Georg Linike und Michel Corrette auf dem Programm.

Karten für das Konzert am 04.11. um 19.30 Uhr sind ab sofort zum Preis von 18,00 € (15,00 € ermäßigt) im Vorverkauf erhältlich (Tel. 05141 – 12 45 40). Da das Kartenkontingent unter den derzeitigen Bedingungen sehr reduziert ist, wird die Nutzung des Vorverkaufs dringend empfohlen. Auch eine Anmeldung für den Vortrag wird empfohlen.

Veranstaltung im Überblick:

04.11.2020, 19:30 Uhr

Reihe ResidenzKlänge: Musik für Oboenensemble

Ensemble Concert Royal, Köln

Ort: Rittersaal im Celler Schloss

Eintritt: 18,00 /15,00 € 

Karten an der Kasse des Bomann-Museums 

Reservierung: Tel. 05141 12 45 40