CELLE. Noch vier Tage bis zur Erstauflage des Hindernislaufs BKK Mobil Oil Urban Challenge in Celle. Die Veranstaltung ist mit 800 gemeldeten Teilnehmern komplett ausgebucht, teilt der Veranstalter heute mit

Am Samstagmorgen, 29. September, ab 8.00 Uhr beginnen erste Aufbauarbeiten in der Celler Innenstadt sowie im Schlosspark und im Französischen Garten. Mit Ende des Celler Wochenmarkts folgt ab circa 14 Uhr auf der Stechbahn der Aufbau des Start- und Zielbereichs. TeilnehmerInnen können von 12 Uhr bis 16 Uhr ihre Startunterlagen im Alten Rathaus, Markt 14-16 in Celle, abholen. LäuferInnen, die erst am Sonntag anreisen, können ab 8 Uhr bis 11 Uhr ihre Unterlagen an gleicher Stelle in Empfang nehmen.

Um 11.30 Uhr werden Celles Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge und Extremsportler Joey Kelly gemeinsam per Schiffsglocke das Startsignal für die erwarteten 800 Läuferinnen und Läufer geben. Gestartet wird in vier Wellen à 200 Teilnehmer im Abstand von drei Minuten, beginnend mit den Athleten, die die 8-Kilometer-Distanz absolvieren. Hier wird sich auch Joey Kelly einreihen und selbst die längere der zwei Distanzen (4 km & 8 km) in Angriff zu nehmen.

„Wir freuen uns sehr auf die Premiere dieses neuen Laufsportformats, das vor allem deswegen so attraktiv ist, weil es sowohl ambitionierte Durchstarter, als auch Teamgeister anspricht und mit seinem spektakulären Parcours mitten durch unsere schöne Sportstadt Teilnehmer wie Zuschauer begeistert und mitnimmt.“, erklärt Dr. Jörg Nigge, Oberbürgermeister von Celle.

Das Rahmenprogramm

Auf der Stechbahn, in unmittelbarer Nähe zum Start-/Zielbereich, präsentieren sich die Sponsoren und Partner der Veranstaltung. Die BKK Mobil Oil ist mit einem Taping Service und einer Fotobox vertreten. B&K präsentiert an seinem Promotionstand den BMW i8. Beim Stand vom Sporthaus Celle erhalten die Teilnehmer*innen ihr euer Veranstaltungsshirt. Zudem gibt es für die jüngsten Besucher eine Mini-Challenge, und die SVO präsentiert sich mit einer Hüpfburg.

Die Strecke

Nach dem Start führt der netto vier Kilometer lange Parcours vorbei am Rathaus in den Schlosspark, in dem die LäuferInnen die ersten zwei Hindernisse –Command and Conquer sowie Sand Bag Attack – überwinden müssen. Nach einer Umrundung des Celler Schlosses werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über den Südwall in den Französischen Garten geführt. Hier wartet Hindernis Nummer drei: Tyrenator. Im Anschluss verläuft der Kurs um den großen Teich und entlang des Magnusgrabens zum Nord-Ostende des Gartens. Auf Höhe des „Schlösschens“ stellt sich Hindernis Nummer vier in den Weg: Monkey Business. Nach Verlassen des Französischen Gartens laufen die Athleten über eine kurze Passage auf dem Südwall in die Bergstraße, in der mit der Quarterpipe Hindernis Nummer fünf wartet. Nach dessen Überwindung werden die Läuferinnen und Läufer zurück in die Innenstadt geführt, in der auf der Zöllnerstraße das vorerst letzte Hindernis – Traffic Jam – zu bezwingen ist. Die für die Vier-Kilometer-Runde gemeldeten Athleten laufen anschließend ins Ziel auf der Stechbahn, während die Starter der Acht-Kilometer-Runde am Alten Rathaus abbiegen und den Parcours ein zweites Mal absolvieren.

Streckenführung

 

Die Hindernisse im Überblick

·        Command & Conquer: Wall-Anstieg, der mit Hilfe von Tauen erklommen werden muss.

·        Sand Bag Attack: Auf einem abgegrenzten Streckenabschnitt werden Sandsackgewichte geschultert.

·        Tyrenator: Laufen durch unsortiert aufgehäufte Reifenstapel.

·        Monkey Business: Durch ein Gerüstsystem hindurchhangeln.

·        Quarterpipe: Eine gut vier Meter hohe Wand über eine zum Boden auslaufende kurze Anlauffläche mit hohem Tempo hinauflaufen und ein Plateau erklimmen – zusätzlich können Seile zur Hilfe genommen werden – auf dem Plateau stehen helfende Hände bereit.

·        Traffic Jam: Überwinden von labyrinthartig aufgestellten Altautos.

Über die BKK Mobil Oil Urban Challenge im Allgemeinen

Die BKK Mobil Oil Urban Challenge ist ein Hindernislauf-Wettbewerb mit flexiblen Streckenlängen zwischen circa vier und zehn Kilometern in städtisch geprägter Kulisse. In die Streckenführung sind in regelmäßigen Abständen sowohl künstliche als auch natürliche Hindernisse integriert, die Kondition, Kraft und individuelle Koordinationsfähigkeiten, aber auch Gemeinschaftsgeist abfordern. Der Schwierigkeitsgrad der Kurse liegt im mittleren Bereich und spricht damit auch Hobbysportler an. Gewertet werden sowohl EinzelstarterInnen, Mixed Couples als auch Vierer-Teams, die per elektronischer Zeitnahme erfasst werden. Die Urban Challenge bietet so für jeden Anspruch und jedes Leistungslevel ein unvergessliches Lauferlebnis. Ein hochwertiges Rahmenprogramm im Start- und Zielbereich der Veranstaltung rundet das sportliche Geschehen für Aktive und Besucher ab.

Weitere Informationen: https://urban-challenge-celle. de



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.