CELLE. Seit Jahren benötigt die Hockeyabteilung des MTV Eintracht Celle eine Beschallungsanlage für Events, Turniere und Feiern. In der Vergangenheit konnten sich die Hockeyfreunde immer eine Anlage beim Gymnasium Ernestinum in der Burghalle leihen, doch mit dem Hallenbrand 2016 ist auch die Anlage abgebrannt. Seither musste entweder auf eine Anlage verzichtet  oder eine solche teuer geliehen werden, berichtet die Spartenleitung. „Gerade bei unseren Turnieren fehlt eine Anlage für die Durchsagen“, sagt Gudrun Bruns, die dem Vorstand angehört und gleichzeitig Organisatorin des bekannten Trollturnieres ist. In den letzten beiden Jahren sei sie nie ohne starke Heiserkeit, aus dem Turnier gegangen.

Ein Zustand den niemand gutheißt, daher wird schon lange nach einer Lösung gesucht. Jetzt hat die Abteilung kurzfristig die Möglichkeit einer Spende, wenn sie den Rest des Betrages bis 28. Februar zusammenbekommt. Dafür startet die Hockeysparte ein internes Crowdfunding. Es müssen mindestens 900 Euro zusammenkommen, für die vollständige Anlage 1800 Euro, die durch Spenden generiert werden sollen.

Das Prinzip ist dabei recht einfach, erläutert die Spartenleitung: „Es wird eine Mail mit der Spendensumme an beisitzer-medien@hockey-celle.de geschrieben, diese Summe muss allerdings verlässlich sein! Kommt die Summe von mindestens 900 Euro zusammen, so wird das Projekt verwirklicht, alle Spender werden angeschrieben und um Überweisung gebeten. Im Gegenzug stellt die Abteilung eine Spendenbescheinigung aus und überreicht ein Dankespräsent an den Spender. Dieser Dank variiert, abhängig von der Spendensumme in 50 Euro- Schritten.“

Endtermin ist der 28.02., 20 Uhr. Die ersten Meldungen sind bereits erfolgt. Eventuelle Fragen werden unter der oben genannten E-Mail-Adresse beantwortet. „Wir hoffen, dass sich viele melden, die Anlage ist sehr wichtig für uns, selbst kleine Spenden bringen uns voran“, erklärt Gudrun Bruns, die hofft, im kommenden Jahr mit Stimme ein erfolgreiches Turnier zu veranstalten.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.