Trassensuche in der Region: DB lädt zur virtuellen Infoveranstaltung

Wirtschaft Von Redaktion | am Fr., 08.10.2021 - 17:14

CELLE. "Neues vom Bahnprojekt Hamburg/Bremen-Hannover". Unter dieser Überschrift kündigt die Deutsche Bahn eine virtuelle Infoveranstaltung an, bei der die drei Grobkorridore für eine neue Verbindung Hamburg-Hannover vorgestellt werden, in denen die Bahn dann nach möglichen Streckenverläufen suchen möchte. In der digitalen Informationsveranstaltung zeigen die Fachleute, woran sie aktuell arbeiten.

Hintergrund ist, dass die bestehende Trasse zwischen Hannover und Hamburg überlastet ist. Außerdem soll es eine schnellere Anbindung für den Güterverkehr zu den Häfen im Norden geben. Nachdem sich erste Planungen einer so genannten Y-Trasse durch die Heide vor einigen Jahren zerschlagen haben, wurde mit Bürgerinitiativen und Fachleuten gemeinsam das Dialogforum Schiene Nord vom Land Niedersachsen initiiert. Die Tagungen fanden auch in Celle statt. Konsens des Forums war am Ende, den bestehenden Trassenverlauf mit zusätzlichen Gleisen auszubauen. Dagegen hat sich mittlerweile in einigen betroffenen Städten Widerstand formiert. 

Bürgerinnen und Bürger sind nun eingeladen am Dienstag, 12. Oktober 2021 von 14 bis 16 Uhr, teilzunehmen und Fragen zu stellen. Den Link zur Teilnahme an der Live-Schaltung finden Interessierte zum angegebenen Zeitpunkt hier: https://www.hamburg-bremen-hannover.de/termine.html Die Teilnehmenden benötigen lediglich ein internetfähiges Gerät. Dies kann ein PC, Tablet oder Smartphone sein. Eine Anmeldung vorab ist nicht notwendig. Wer an dem Termin nicht dabei sein kann, hat die Möglichkeit, sich auf dem neuen digitalen Infomarkt der Bahn zu informieren. Dieser geht nach der Veranstaltung auf der Projekthomepage online.    
 
Matthias Hudaff, Leiter des Bahnprojektes Hamburg/Bremen-Hannover: „Mit einer interaktiven Karte zeigen wir den Bürgerinnen und Bürgern, wie wir die Grobkorridore zwischen Hamburg und Hannover ermittelt haben. Wir suchen nach den besten, die Ziele staufrei, pünktlich und nachhaltig erfüllenden, Lösungen. Dabei zählen wir auch auf das Wissen der Menschen aus der Region. Gemeinsam finden wir einen Weg, um in Zukunft noch mehr Verkehr auf die klimafreundliche Schiene zu bringen.“
 
Weitere Informationen zum Bahnprojekt stehen auf der Projekthomepage zur Verfügung:https://www.hamburg-bremen-hannover.de/home.html