Defibrillator der Ortsfeuerwehr Bröckel jetzt für jedermann zugänglich

Gesellschaft Von Extern | am So., 04.10.2020 - 20:31

BRÖCKEL. Am Eingang des Feuerwehrhauses der Ortsfeuerwehr Bröckel, in der Schulstraße 10, wurde vor Kurzem ein sogenannter Defibrillator montiert. Das kleine, tragbare Gerät, das auch von Laien bedienbar ist, kann bei plötzlichem Herzstillstand schnell und einfach helfen, Leben zu retten. Über vollautomatische Sensoren erkennt der elektronische Helfer, ob ein Elektroschock notwendig ist und führt den Ersthelfer durch die Anwendung.

Zum Hintergrund teilt die Feuerwehr Bröckel mit: Jedes Jahr sterben in Deutschland laut Statistik zwischen 100.000 und 150.000 Menschen an einem plötzlichen Herztod. Das sekundenschnelle Herzversagen kann junge und alte Menschen treffen. Laut Expertenaussagen könnten dreiviertel der betroffenen Personen überleben, wenn innerhalb von fünf Minuten mit gezielten Sofortmaßnahmen begonnen würde. Voraussetzung dafür: ein beherzter Ersthelfer und im Optimalfall ein lebensrettender Defibrillator vor Ort. 

Als zentraler Anlaufpunkt zwischen hochfrequentierten Veranstaltungsorten wie beispielsweise der Schule, dem Sportplatz, der Kirche und dem Schützenheim fungiere das Feuerwehrhaus als idealer Standort für das lebensrettende Gerät. Die Ortsfeuerwehr entschloss sich daher, ihren Defibrillator im Notfall für die Bevölkerung der Ortschaft Bröckel zugänglich zu machen. Das technische Gerät war bisher auf einem der Einsatzfahrzeuge und wurde, sei - da bei Alarmierung auch der Rettungsdienst hinzugezogen wird, bisher selten von Nöten gewesen, so die Feuerwehr.

Mit Unterstützung der Samtgemeinde wurde nun ein alarmgesicherter, beheizter Wandkasten gut sichtbar im Eingangsbereich des Feuerwehrhauses angebracht. Somit ist der Defibrillator 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr für alle zugänglich. Die Ortsfeuerwehr Bröckel leistet mit dieser Aktion einen weiteren, wichtigen Beitrag zum Schutz der Bevölkerung und ermutigt jedermann den Defibrillator im Notfall zu nutzen.