Delta-Variante im Landkreis Celle nachgewiesen

Medizin Von Redaktion | am Mo., 28.06.2021 - 17:32

CELLE. Die vom Robert-Koch-Institut angegebene 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Celle, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage, wird heute mit 6,7 angegeben, wie der Landkreis Celle mitteilt.

Über das Wochenende habe es weitere Fälle gegeben. „Dabei wurde bei Reiserückkehrern aus Russland und deren Kontaktpersonen die sogenannte Delta-Variante festgestellt", sagt Landkreis-Sprecher Tore Harmening. Insgesamt sei die Deltavariante bisher vier Mal nachgewiesen worden. Der Landkreis rät derzeit dringend davon ab, unnötige Reisen ins Ausland zu unternehmen. Das gilt besonders für Virus-Variantengebiete.

"Nach derzeitigen Kenntnisstand ist der beste Schutz gegen eine Infektion und eine schwerwiegende Erkrankung mit dem Sars-CoV-2-Erreger eine vollständige Impfung", heißt es aus der Kreisverwaltung. Über das offizielle Impfportal des Landes Niedersachsen www.impfportal-niedersachsen.de gebe es auch für das Impfzentrum Celle immer wieder freie Termine für Erstimpfungen, die kurzfristig gebucht werden können.

Es ist seit vergangener Woche auch für unter 60-Jährige möglich, einen Termin über www.impfportal-niedersachsen.de mit dem Impfstoff von AstraZeneca zu vereinbaren.. Auf der Seite, die die Eingabe der Postleitzahl erfordert, muss dann bestätigt werden, dass die betreffende Person mit AstraZeneca einverstanden ist. Das Aufklärungsblatt zur Schutzimpfung gegen Covid-19 mit Vektior-Impfstoff kann unter https://www.impfzentrum-celle.de/downloads heruntergeladen werden.