CELLE. Am vergangenen Wochenende reiste Leonie Assmann begleitet von ihrer Trainerin Susanne Kuley-Müller zum Deutschen Nachwuchspokal nach Freiburg. Dort angekommen stand gleich das Pflichttraining auf dem Programm.

Durch gute Leistungen bei den Landesmeisterschaften und einigen weiteren Wettbewerben in der Pflicht in diesem Jahr, sei Leonie im Juli nominiert worden. Vier Wochen vor dem Deutschen Nachwuchspokal musste sie sich jedoch einer Blinddarm-OP unterziehen und geriet so in Trainingsrückstand. In einem starken Kunstläuferfeld belegte Leonie den 11. PLatz und dürfe mit ihrer Leistung, die sich im Rahmen des Möglichen befände, zufrieden sein, da sie zumal auch eine Klasse höher startete, als bei den Landesmeisterschaften.

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.