CELLE. Nach CelleHEUTE-Informationen wurde der derzeitige Sport- und Sozialdezernent Stephan Kassel nicht erneut zur Wahl Mitte nächsten Jahres vorgeschlagen worden. Ein Ausschreibungsentwurf ist bereits erfolgt, aber noch nicht veröffentlicht. Nach internen Informationen strebt Kassel neue Aufgaben an und verlässt Celle.

*Aktualisiert* Inzwischen ist es offiziell bestätigt: Für den Stadtrat für Bildung, Jugend, Integration und Bürgerservice soll Mitte 2017 ein Nachfolger gefunden werden soll. Die SPD, der Kassel angehört, wollte die Ausschreibung der Stelle verschieben – doch der Verwaltungsausschuss hat den Antrag gestern abgelehnt.

Knackpunkt war u.a. die Voraussetzung für das Amt. Mende und die SPD forderten in der Ausschreibung einen Hochschulabschluss in Jura oder in Sozial- oder Geisteswissenschaften. Doch dem Verwaltungsausschuss genügt für diesen Posten offenbar irgendein Hochschulabschluss oder eine andere Voraussetzung für den Höheren Verwaltungsdienst. OB Mende sei überzeugt, dass in der Verwaltungsspitze unbedingt ein Jurist gehöre. Es bleibt Juristen aber weiterhin unbenommen, sich auf diesen Posten bewerben.

Die Ausschreibung soll in Kürze veröffentlicht werden. Das Bewerbungsverfahren ist erneut anonymisiert, zumindest formal.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.