"Die Akte Silbersee" - Potenzieller Pächter legte bereits 2017 Pläne vor

Wirtschaft Von Redaktion | am So., 02.09.2018 - 12:30

CELLE. Die Ungereimtheiten rund um den Silbersee-Park in Vorwerk nehmen kein Ende. Nach der fragwürdigen plötzlichen Räumung über Pfingsten hieß es lange, dass kein Investor oder Pächter Interesse an dem Areal hätte. Vor wenigen Tagen kam heraus: Es gab mindestens eine potenzielle Investorin, die dann seitens des Rates abgewiesen wurde.

Nach unserer Berichterstattung fühlte sich die Verwaltung genötigt, ein eigenes "Klartext"-Video nachzulegen - obwohl wir ihre Stellungnahme wie üblich unzensiert wiedergaben. Kein Pächter sei bereit, die nötigen Investitionen zu tätigen, heißt es dort.

Nach CELLEHEUTE-Recherchen ist diese Aussage falsch: Bereits 2017 wurde der Stadt Celle ein Pachtangebot samt umfassendem Konzept unterbreitet - u. a. mit integrativem Wohnprojekt, Golfplatz, mobilen Wohnheimen, Supermarkt und garantiertem Wohnrecht für aktuelle Mieter bzw. Eigentümer. 
Auch Vorwerks Ortsbürgermeisterin Iris Fiss unterstützt die Pläne und hält den Interessenten für den richtigen.

Mit einer umstrittenen plötzlichen Räumung des gesamten Platzes über Pfingsten geriet der Silbersee bundesweit in die Schlagzeilen. Aufgrund mutmaßlicher Brandschutzprobleme mussten alle Camper und Bewohner binnen weniger Stunden ihre Plätze und Häuser verlassen. (CELLEHEUTE berichtete mehrfach). Kleckerweise kommen nun weitere Details ans Licht, die diese Aktion immer fragwürdiger erscheinen lassen.

Dismers Pläne mit dem Silbersee füllt einen ganzen Aktenordner. Der 61-Jährige baut keine Luftschlösser, sondern hat gemeinsam mit seinem Sohn Josua konkrete Pläne für das Areal gemacht, die durchaus attraktiv sind: "Der Campingpark soll ein Begegnungszentrum für alle sein, die in gepflegter Atmosphäre die Natur genießen wollen. Hier soll man in den Ferien seinen Urlaub verbringen können oder als Dauercamper während des ganzen Jahres den Platz nutzen können", verrät er im Gespräch mit CELLEHEUTE. Dazu ein Supermarkt und neben einem betreuten Campen ein bisher für Celle einmaliges integratives Wohnprojekt entstehen. das „Silbersee Domizil Celle“. "In dörflicher Wohnform sollen Einzelpersonen oder Wohngemeinschaften ansprechende Einzelheime (mobile Häuser) zur Verfügung stehen", wünscht sich der gelernte Krankenpfleger und plant Wohnungen für zunächst rund 20 ältere und junge Menschen mit und ohne Behinderung.



Für die Neugestaltung des Campingparks rechnet Dismer mit Investitionen von bis zu 1,5 Mio Euro. Dazu hat er sich Kostenvoranschläge von rund 15 Celler Unternehmen verschiedener Gewerke erstellen lassen. "Mir ist es wichtig, dass die Handwerker aus Celle kommen. Nur eine Schranke könne bisher kein örtliches Unternhen bieten," so der potenzielle Pächter. Für die Umsetzung sei ihm bereits Unterstützung der IHK und der NBank angeboten worden: "Die Vorgespräche haben gezeigt, dass die Finanzierung der erforderlichen Investitionen aussichtsreich sind", weiß Dismer, aber die Stadt wolle nach seinen Aussagen von alledem nichts wissen.

Sie bestätigt in ihrem aktuellen "Klartext"-Video zwar, dass hohe Investitionskosten nötig seien, aber behauptet, so wörtlich: "Kein Pächter ist bereit, diese zu leisten." Eine falsche Information, wie sich nun herausstellt und die nach den bisherigen Erfahrungswerten auch an den anderen Aussagen im Video zweifeln lässt. Nach anfangs anderslautenden Verlautbarungen möchte man z. B. nun doch den Mietern ein Dauerwohnrecht einräumen. Aber man muss kein Finanzexperte sein um zu wissen, dass ein Investor keine Mühen hat, die Mieten zu erhöhen, bis diese unbezahlbar werden.
Anstelle wirklich Klartext zu reden, gewährt die Stadt Celle einem ihrer Mitarbeiter, wiederholt Falschaussagen in sozialen Netzwerken zu verbreiten, zielgerichtet gegen unsere Berichterstattung - bisher nicht mit der wohl erhofften Resonanz, so plump sind Leser dann doch nicht hinters Licht zu führen. Ein kritischer Kommentar eines Lesers auf der städtischen Facebook-Seite wurde wiederholt gelöscht - dabei führte genau dieser uns zu Oliver Dismer. Warum die Stadt diesen Fall vertuschen möchte und welche möglichen Investoren es noch gibt, ist unbekannt.

Auch Ortsbürgermeisterin Iris Fiss ist ebenfalls bei der Stadt vorstellig geworden und kann sich über ihr Vorgehen keinen Reim machen: "Dismers Konzept hat mich überzeugt und ich halte ihn für den geeignete Mann. Mit seinem Know-How und Engagement wäre er genau der Richtige für den Silbersee."
Dismers Plan:

1. Ziele der Neuausrichtung
Erstklassiges Campen in Celle: ★ ★ ★ ★
Problemfreies Campen für Personen mit Beeinträchtigungen
Integratives Wohndorf Alt+Jung
Wirtschaftlicher Betrieb des Campingplatzes
Zusätzliche Patientengewinnung für ambulante Krankenpflege Dismer
Tourismusförderung Celle

2. Vorteile für die Stadt Celle
Negativwirkung des jetzigen Campingplatzes wird beseitigt
Positive Wirkung auf das Image der Stadt Celle
Tourismusförderung
Ein "Herz" für Beeinträchtigte
Innovatives Wohnprojekt für Senioren
Zusätzliche Nutzung der bestehenden Tourismuseinrichtungen
Zusätzliche Übernachtungsmöglichkeiten

3. Zielgruppen
Camper mit gutbürgerlichen Ansprüchen
Camper mit gehobenen Ansprüchen für Glamping
Camper mit Beeinträchtigungen
Gemeinschaftssuchende Senioren

4. Image des Campingplatzes
Gehobenes Image
Klares Profil
Claim/Slogan
Angenehme Platzatmosphäre
Alleinstellungsanspruch Region

5. Ausbaustufen
Stufe 1a: Optimierung bestehender Einrichtungen
Stufe 1b: Angebotsausweitung
Stufe 1c: Einrichtung: Betreutes Campen
Stufe 1d: Luxuszelte, Glamping
Stufe 2: Integratives Wohnprojekt für Jung und Alt

6. Kooperationspartner
Campingplatz Zedano, Dahme/Ostsee
Ambulante Krankenpflege Dismer
Vereine im Inland und Ausland
Schulen
Veranstalter Sprachreisen

7. Ausstattung
Für Tages und Feriengäste: 150 Plätze auf gepflegter, nicht parzellierter großer Wiese für Wohnwagen, Reisemobile und Zelte.
Für Dauercamper: 250 parzellierte Stellplätze mit Strom und Wasseranschluss.
20 mobile Wohnheime
Gepflegte Sanitäranlagen
Waschmaschine und Trockner
Gutbürgerliche Gaststätte
Imbiss
Badesee, weißer Sand
Baby-Strand
Liegewiese
Supermarkt

8. Freizeitaktivitäten intern
Animation
Kinderspielplätze
Tischtennis
Beachvolleyball
Kinder-Mit-Mach-Zirkus
Animationen
Events

9. Freizeitaktivitäten extern
Golfen
Reiten
Tischtennis
Wandern
Kutschfahrten
Besuch historischer Stätten
Museumsbesuche
Filmtierpark Eschede
Hodenhagen
diverse.....

10. Vermarktung
Social Media
Anzeigen
Reiseführer
Flyer
Aufsteller
Portale