CELLE. Am Freitag, dem 23. Juni, um 19.00 Uhr startet unter dem Titel „Unglaub(l)ich!? Die Celler Schlosskapelle mit allen Sinnen erfahren“ eine neue Veranstaltungsreihe des Residenzmuseums.

Die reiche Bilderwelt der Schlosskapelle ist nicht nur kunsthistorisch und glaubensgeschichtlich interessant, sondern sie bietet auch viele Einblicke in die Kulturgeschichte der Renaissancezeit. In der neuen Reihe „Die Schlosskapelle mit allen Sinnen erfahren“ werden die Gemälde zu inspirierenden Ausgangspunkten für unterschiedliche Entdeckungstouren, die die verschiedenen Sinne ansprechen. Die erste wird am 23. Juni auf den Spuren von Landschaften und Pflanzen unternommen. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte dieses besonderen Kirchenraums der Reformationszeit durch Museumsleiterin Juliane Schmieglitz-Otten sollen im Gespräch mit dem Geoökologen Dr. Holger Freund unterschiedlichste Landschaftsdarstellungen sowie Blumen und Früchte auf den Bildern der Schlosskapelle im Mittelpunkt stehen. Dazu gibt es auch eine kleine, die Sinne erfreuende Verköstigung. Eine Kartenreservierung ist empfohlen.
TERMIN: Freitag, 23.06., 19.00-20.30 Uhr
ORT: Celler Schloss, Gotische Halle
KOSTEN: 8,50 € (inkl. Getränk), die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt.
KARTEN unter Tel.: (05141) 12-45 40

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.