Die Partei lädt zum Drachenfest "gegen rechts"

Politik Von Extern | am Mi., 02.09.2020 - 14:32

ESCHEDE. Die Partei organisiert  am Samstag, 26.09.2020, an der Ecke Hermannsburgerstr. / Zum Finkenberg, ein buntes "Drachenfest gegen rechts". Dazu teilen die Veranstalter mit:

"Der Herbst nah(z)t und wieder einmal heißt es in Eschede: nicht nur dem braunen Treiben der Blätter ein Ende bereiten! Wir rufen in ganz Niedersachsen dazu auf, an diesem Tag nach Eschede zu kommen und gegen die NPD, Rassismus, Homophobie, Misogynie und rechte Umtriebe, am Escheder Himmel ein buntes Zeichen zu setzen. Auch und insbesondere Antifaschistinnen aus ganz Niedersachsen laden wir herzlich dazu ein, zusammen mit der Partei und den Escheder*innen diesen Tag mit kreativen Drachenideen friedlich und kooperativ zu begleiten (FCK-NPD-Drachendesigns welcome!).

Unser Ziel ist es hierbei, den Auftakt zu einer jährlich wiederkehrenden Veranstaltung zu machen. Das "Drachenfest" soll zu einem Besucher*innen-Highlight für die Escheder*innen werden, nicht nur, um gegen die rechten Umtriebe auf dem NPD-Hof Nahtz ein Zeichen zu setzen, sondern auch, um zu zeigen: Eschede ist und bleibt bunt!

Die schönsten, buntesten und einfallsreichsten Drachen werden von einer Jury bewertet und es warten auf die Gewinner*innen zahlreiche Preise. Selbstgebastelte Drachen und/oder solche, die extra für diesen Zweck entsprechend optisch gestaltet sind, werden bevorzugt. Dies kann von speziell geformten Drachen, bis hin zu darauf geschriebenen Parolen reichen.

Wir richten daher im Vorfeld des Events eine Facebook-Seite (https://www.facebook.com/events/2373713679591482) ein, auf der alle ab sofort ihre schönen Drachen präsentieren können. Dies macht zudem die Arbeit für die Jury einfacher. Weiterhin findet man auf dieser Seite auch alle Hinweise zum Tagesablauf des Drachenfestes, Prämierung und Preise, sowie zahlreiche Links zu Bauanleitungen für einfache und aufwendigere Drachen.

Wir würden uns über zahlreiche Unterstützer*innen, nicht nur unter den Escheder Bürger*innen, sondern auch aus der Escheder Wirtschaft freuen. Auch seitens der Verwaltung erhoffen wir uns bei diesem Bürger*innenfest eine breite Unterstützung. Ganz besonders richten wir unsere Einladung aber auch an das Bündnis gegen Rechtsextremismus in Eschede, das Netzwerk Südheide, Celler Forum, Initiative „Landfriedensbruch“, das Bunte Haus, sowie sämtliche politischen Gruppen, Privatpersonen und Parteien, die sich gegen den Faschismus vor den Toren Celles und anderswo positionieren. Gemeinsam gilt es am Escheder Himmel ein buntes Zeichen zu setzen! Ansprechpartner für sämtliche Koordination ist Dirk Gerlach (einhorn@die-partei-celle.de).

Am 26.09.2020 werden wir daher die Rechten links liegen lassen, was nicht heißt, dass wir uns ihnen nicht in den Weg stellen werden. Im Gegenteil: umso mehr Drachensteiger*innen nach Eschede kommen, desto schwieriger wird es für die Nazis, sich ihren Weg zu bahnen. Dies gilt auch für den Fall, dass das Fest aufgrund der Wetterlage ausfällt. Hierbei werden wir uns mit unseren bunten Drachen auf der Route der Nazis "breitmachen" und uns unser Bild von einer bunten und farbenfrohen Gesellschaft nicht nehmen lassen. 

Corona- und Sicherheitshinweise:

Da das Drachensteigen an sich bereits eine Tätigkeit ist, die einen gehörigen Mindestabstand sämtlicher Teilnehmer*innen untereinander zwingend notwendig macht, brauchen wir auf 'nähergehende' Details hierbei nicht eingehen. Dennoch weisen wir darauf hin, dass wir Verstöße gegen die behördlichen Corona-Vorgaben bei der Veranstaltung nicht dulden werden. Bitte unbedingt auf Stromleitungen achten. Das Aufsteigen lassen der Drachen geschieht auf eigene Gefahr!"