"Die Rückkehr der Rosinenbomber" - Spotter-Day in Faßberg

FASSBERG. Im Vorfeld zum Tag der Bundeswehr am 15. Juni 2019 lädt der Fliegerhorst Faßberg am Donnerstag, 13. Juni, zu einem so genannten Spotter-Day ein. Dieser bietet Flugzeugenthusiasten die Möglichkeit, Luftfahrzeuge aus nächster Nähe sowohl am Boden als auch in der Luft zu fotografieren. „Sie haben die Chance in der Zeit von 9 bis 16 Uhr einen Platz an der Runway zu bekommen, die Flugobjekte ohne störende Zäune zu betrachten und das perfekte Bild aufzunehmen“, so Oberstabsfeldwebel Paul Hicks von der Pressestelle des Standortes Faßberg. Die Teilnehmerzahl ist auf 500 Personen begrenzt. Das Mindestalter ist 15 Jahre in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

Nach der derzeitigen Planung werden zahlreiche Luftfahrzeuge der deutschen Luftwaffe und des deutschen Heeres erwartet. Unter anderem die C-160 Transall, der Airbus A400M, der Tornado, der Eurofighter und weitere. "Unter anderem erreichen uns gut 30 Rosinenbomber aus der Zeit der Berliner Luftbrücke. Sie
stellen das Highlight der Veranstaltung dar. Es wird also eine unheimlich große Bandbreite zu sehen sein,
sodass Sie sich auf einen grandiosen Tag freuen dürfen“, so Paul Hicks.

Wer die in- und ausländischen Flugzeuge einmal aus unmittelbarer Nähe und in Aktion ablichten möchte, sollte sich möglichst umgehend auf der Website www.Tag-der-Bundeswehr.de anmelden. Die Anmeldung ist nur solange freigeschaltet, wie Plätze frei sind. Die Anmeldefrist endet am 29. März 2019. "Wir freuen uns auf Sie und garantieren einen erlebnisreichen Tag mit tollen Einblicken in die Luftwaffe", so die Veranstalter.