IHK sieht Digitalisierungsschub durch 5G-Campusnetze

Wirtschaft Von Extern | am So., 13.06.2021 - 09:30

HANNOVER. Die IHK Niedersachsen gibt mit ihrer Publikation „Fokus Niedersachsen 5G-Campusnetzwerke“ (s. Anhang) einen Überblick über die Chancen und Potenziale der neuen Technologie für die niedersächsische Wirtschaft. Darüber hinaus zeige der Fokus die verschiedenen Konfigurationen und aktuellen Fördermöglichkeiten, mit denen die zahlreichen Ansätze und Konzepte in Niedersachsen jetzt umgesetzt werden können. Dazu informiert die IHK:

5G-Campusnetzwerke sind auf Unternehmensgelände beschränkte, zumeist private Funknetze, mit denen die Vernetzung des Standortes, aber auch von Maschinen und Anlagen verschiedener Standorte ein neues Level erreicht. So können Produktionsanlagen beispielsweise untereinander oder mit sogenannten „Automated Guided Vehicles“ (AGV) kommunizieren und die werksinterne Logistik komplett neu aufstellen. Außerdem lassen sich beispielsweise Produktionsvorgänge durch Kameras anhand von Künstlicher Intelligenz analysieren und in direkter Kommunikation mit den produzierenden Robotern optimieren. “Der neue Mobilfunkstandard 5G kann einen erheblichen Automatisierungs- und Digitalisierungsschub in den Unternehmen und Betrieben auslösen”, betont Michael Zeinert, Sprecher Digitalisierung der IHK Niedersachsen. “Insbesondere in Gewerbegebieten können 5G-Campusnetzwerke dazu dienen, die Technologie weiterzuentwickeln und neue Anwendungen und Prozesse durch die verschiedenen Unternehmen zu testen. Kommunen können die Attraktivität ihrer Industrie- und Gewerbegebiete durch den Aufbau eines 5G-Campusnetzwerkes spürbar erhöhen und Innovationen fördern. 5G wird in Zukunft ein wesentlicher Bestandteil einer modernen Breitbandinfrastruktur.“

Der neue Mobilfunkstandard 5G bietet neben der verzögerungsfreien Datenübertragung (Latenz < 1ms) außerdem eine besonders hohe Geschwindigkeit (bis zu 10 Gbit/s) und eine hohe Gerätedichte (bis zu 1 Mio. Geräte/ km2). Aktuell formieren sich in Niedersachsen 5G-Reallabore, die  interessierten Unternehmen die Möglichkeit bieten, erste eigene 5G-Anwendungen zu testen, sagt Zeinert: “Die 5G-Reallabore schaffen somit einen niederschwelligen Zugang zu dieser neuen Technologie und ermöglichen insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen, ihre Ideen und Ansätze unter Laborbedingungen auszuprobieren, bevor die Investitionsentscheidung für ein eigenes 5G-Campusnetzwerk getroffen wird.”

Drei dieser Reallabore stellen die IHK Niedersachsen und das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung (MW) bei der digitalen „Niedersächsische 5G Anwendungskonferenz“ am 13. Juli, 13 bis 15 Uhr, vor. Die Teilnahme ist kostenfrei, weitere Informationen zum Programm und die Anmeldemöglichkeit sind zu finden unter www.ihklw.de/campusnetze.

Der Fokus Niedersachsen erscheint in regelmäßigen Abständen zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Politik und steht auch unter www.ihk-n.de zum Download bereit. Unter diesem Link finden Sie den die aktuelle Ausgabe „5G-Campusnetzwerke“.

Anhang Size
IHKN Fokus 5G-Campusnetzwerke.pdf 1.74 MB