KAPPELN/WATHLINGEN/NIENHAGEN. Wieder war die DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) Ortsgruppe Wathlingen- Nienhagen mit dem Einsatzteam und den JETs (Jugend Einsatz Team) zur Absicherung der Heringstage 2019 in Kappeln an der Schlei. Schwerpunkt des Einsatzes war die Absicherung der Veranstaltung und Ausbildung unter anderem auf dem Boot als Seemannschaft.

Die Heringstage sind ein alljährliches traditionelles Volksfest in Kappeln an der Schlei, wobei der Hering und der letzte Heringszaun in Europa im Mittelpunkt stehen. Für die Ortsgruppe Wathlingen-Nienhagen begann die Veranstaltung damit, Einsatzbereitschaft von Personal und Material herzustellen und die Heringswette „abzusichern“, also bei Bedarf ins Wasser gefallene Personen zu retten.

Einer der Höhepunkte für die Teilnehmer aus dem Celler Land war, mit einem Sea King Hubschrauber der Bundeswehr zusammen, eine Rettungsübung zu gestalten. Zwei Boote sicherten den Schwimmer im Wasser ab, ein Team sicherte die Abseilstelle. Als der Sea King vor Ort war, positionierte er sich über dem Rettungsschwimmer im Schwebeflug und ließ per Winde einen Rettungskorb ab. Die Person, die gerettet werden sollte, setzte sich in den Rettungskorb und wurde mit einer Seilwinde nach oben gezogen und von dem Hubschrauber aufgenommen. Nach kurzem Rundflug kam der Sea King zu der Abseilstelle und seilte die Person mit einem Rettungshelfer ab. Im Anschluss gab es noch einen Überflug über das Veranstaltungsgelände.

Nach der Veranstaltung starteten die Bootscrews abends eine Revier- und Erkundungsfahrt auf der Schlei von Kappeln bis zur Ostsee. Das Wetter war sonnig, die See und der Wind ruhig. Alle Beteiligten konnten eine Menge darüber lernen, wie man Wind und Wellen liest und das Boot sicher auf dem Meer bewegt. „Der Bootsführer hat für Mensch und Material die Verantwortung und wer am Ruder ist und das Boot steuert, muss klare Kommandos an die Crew geben, dass sie sich gut festhalten bei Manövern, ohne dass eine Person über Board geht“, erfuhren die DLRG-Mitglieder. Abschließend fuhren die Boote den Hafen von Maasholm an und es gab eine Besichtigung. Alle Teilnehmer der Ortsgruppe waren zufrieden mit dem Programm und den zusätzlichen Aufgaben und freuen sich auf die nächsten Heringstage vom 21. bis 24. Mai 2020.

Gemeinsame Rettungsübung mit dem Sea King der Bundeswehr.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.