Dreharbeiten zu Kinofilm auf dem Antikhof Drei Eichen

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Fr., 05.07.2019 - 19:47

BRÖCKEL. Am Samstag, den 13.7.2019, dient der Antikhof Drei Eichen in Bröckel als Kulisse für einen Spielfilm über den Serienmörder Fritz Haarmann. Die Filmemacher Susi Duhme (Regie) und Andreas Barthel (Kamera), die die Geschichte Haarmanns als Thriller inszenieren, wissen die besondere Atmosphäre des Antikhofs zu schätzen. „Ein wundervoller Ort, der für einige Szenen unseres neuen Films eine ideale Location darstellt“, so Barthel. Schauspieler dabei sind an diesem Tag Michael Del Coco („Die neue Zeit“, „Das schweigende Klassenzimmer“ u.a.) und Nikolaij Janocha (aktuell: Altes Schauspielhaus Stuttgart).

Zum Inhalt des fünften Spielfilms teilt Andreas Barthel mit: Auf der Geburtagsfeier von Mimi Schülle, Freundin des Lokalredakteurs Markus Rütgen, halten die Gäste aus einer Partylaune heraus eine Séance ab und sprechen nicht, wie angenommen mit einem verstorbenen kleinen Jungen, sondern mit dem Geist von Fritz Haarmann. Unbemerkt von den Partygästen bemächtigt sich der Geist Haarmanns eines Körpers der Partygäste. Fortan passieren am Rande von Presseterminen und im Umfeld der Partygäste mysteriöse Todesfälle. Markus Rütgen gerät ins Visier der ermittelnden Kriminalpolizei und stellt auf eigene Faust Nachforschungen an.