Schülerwettbewerb "Hannover Filmklappe": Drei Filme aus dem Landkreis Celle prämiert

Kultur + Gesellschaft Von Extern | am Mi., 03.06.2020 - 19:06

CELLE. Auch wenn die Preisverleihung der Hannover Filmklappe dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden konnte, traf die Jury ihre Entscheidungen und die Preisträger haben per E-Mail ihre Glückwünsche und Laudatien erhalten. Bei der Hannover Filmklappe können alle Kinder und Jugendliche der Region Hannover und der Landkreise Hildesheim, Holzminden, Hameln-Pyrmont, Schaumburg und Celle mitmachen. Unterstützung und Beratung gibt es im Kreismedienzentrum unter https://www.kmz-celle.de/projekte/filmklappe/

Aus dem Landkreis Celle sind in diesem Jahr drei Filmcrews prämiert worden: 

Den zweiten Platz in der Kategorie KiTa bis Klasse 6 belegt die Latein Summer School des Gymnasiums Ernestinum mit dem Film „Alle Wege führen aus Rom" unter der Leitung von Yasmin Becker. Latein-Lernen einmal anders... Als drei Schüler*innen gemeinsam im Klassenraum Latein pauken, erscheinen plötzlich zwei Mädchen aus dem alten Rom. Ein Zauber hat sie ins 21. Jahrhundert gebeamt. Um zurück zu finden müssen sie sich miteinander verständigen können...

Den zweiten Platz in der Kategorie Klassen 7 bis 10 belegt die AG-Film der Oberschule Lachendorf mit der Reportage „Aktionstag Nachhaltige Ernährung". Im Auftrag des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz durfte die AG-Film eine Reportage zum Projekt „Ernährung und Wertschätzung" an der Berufseinstiegsschule in Hannover drehen. Die Reportage zeigt einerseits wie Lebensmittelwertschätzung dort beispielhaft gelebt wird und anderseits wie dadurch die Eingliederung von jungen Migranten gelingt. Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast begleitete tatkräftig den Aktionstag und gab dazu ein Interview.

Den ersten Platz in der Kategorie Klassen 11 bis 13 und BBS gewinnt Yasmin Becker mit ihrem Film „Fall 279: Lebensblume". Meisterdetektiv Klin Gelton und seine Assistentin Nuk Lear müssen im Fantasy-Reich der Königin Leinea auf dessen Bitte hin nach der gestohlenen Lebensblume suchen. Nur gut, dass der etwas zu sehr von sich überzeugte Detektiv seine pfiffige Assistentin an seiner Seite hat... Die Geschichte voller Ironie und Witz überzeugte die Jury: „Geschliffene Dialoge, kinematografisch ansprechend, mit visuellen Tricks aufgepeppt: Ein runder Film und ein würdiger Gewinnerfilm".

Yasmin Becker hat das Drehbuch geschrieben und sich die Kostüme ausgedacht. Sie hat alles gefilmt und geschnitten. Um die Tonaufnahmen kümmerten sich ihre Schwestern. Wie in ihren vorherigen Produktionen hat sie ihre drei Geschwister sowie Freunde als Schauspieler engagiert. Auch die eigenen Ponys wurden dieses Mal in Szene gesetzt. Der Film wurde im Wald bei Osterloh gedreht, eine Szene stammt aus dem Spanienurlaub. Der Film nimmt im Sommer an der Niedersachsen Filmklappe 2020 teil, der Landesentscheid aller Regionalen Filmklappen.

Die Crews der zweitplatzierten Filme erhalten Kinogutscheine vom Kino und Projektsponsor „Kammer Lichtspiele Celle" und die Gewinnerin bekommt 200€ als Preisgeld vom Landkreis Celle, Schirmherr des Wettbewerbs.

Die genannten, spannenden Kurzfilme eignen sich perfekt als Vorprogramm für den nächsten Heimkinoabend, meint die Kreisverwaltung. Alle Filme sind auf dem YouTube Kanal der Filmklappe unter https://www.youtube.com/channel/UCFC6qwV6B0jbqTZg5cTLN_g zu sehen.