CELLE.  In den Morgenstunden kam es heute auf der Bundesstraße 214 zwischen Hambühren und Celle bei einem Überholvorgang zu einem Zusammenstoß zwischen zwei PKW. Ein hoher Sachschaden und drei Verletzte waren die Folge. Wir berichteten in unserer Facebook-Ausgabe.

Aus Richtung Hambühren kommend überholte gegen 07.30 Uhr ein 33-jähriger VW Golf-Fahrer aus Hamburg einen  vorausfahrenden PKW, der in Richtung Celle fuhr. Der 33-Jährige  musste aufgrund des Gegenverkehrs zwischen dem Überholten und einem davor fahrenden PKW Renault einscheren, der von einem 18-Jährigen aus Celle geführt wurde.

Hierbei stieß der Golf mit der Fahrzeugfront gegen das Fahrzeugheck des Renault. Durch den Anstoß kamen beide Fahrzeuge nach links von der Fahrbahn ab. Der Golf schleuderte in den angrenzenden Wald und der Renault kam auf der Beifahrerseite zum Liegen. Zwei Insassen im Renault und ein Insasse im Golf erlitten
leichte Verletzungen. Zur weiteren Untersuchung wurden sie in ein Klinikum gebracht. Der Gesamtschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Text: Florian Persuhn

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.