*Aktualisiert* Drei Verletzte nach Unfall auf L 310 - Hund kommt mit Schrecken davon

Polizei + Feuerwehr Von Redaktion | am Mo., 24.05.2021 - 19:44

CELLE/HAMBÜHREN. Heute um 18 Uhr wurden die Feuerwehren Hambühren, Celle, die Polizei und der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf der L 310 Wietzenbruch Schönhop, Ecke Bruchweg alarmiert. Laut Einsatzmeldung sollte eine Person eingeklemmt worden sein.

Nach ersten Ermittlungen waren ein Renault und ein Mercedes aufeinandergestoßen, dabei gab es laut Polizeiangaben drei Verletzte - entgegen der Einsatzmeldung war niemand eingeklemmt. Der Hund kam zunächst in die Obhut der Polizei Celle.

Die Feuerwehr Hambühren unterstütze bei der Absicherung der Einsatzstelle und beim Abklemmen der Batterien der verunfallten Fahrzeuge. Durch die Feuerwehr Celle wurde der Brandschutz sichergestellt, allgemeine Sicherungsmaßnahmen getroffen und die Fahrzeuge stromlos geschaltet. Weitere Informationen folgen. 

*Polizeibericht 25.5. 7 Uhr*

Am Pfingstmontag, gegen 17:55 Uhr ereignete sich auf der L 310, kurz vor Wietzenbruch, an der Einmündung zum Bruchweg ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Offenbar übersah eine 29-Jährige, als sie mit ihrem Renault aus dem Bruchweg auf die L 310 einbog, den vorfahrtberichtigt aus Celle kommenden PKW Mercedes eines 60-jährigen. Infolge der Kollision werden die beiden Fahrzeugführer, die Frau offenbar schwerer, und ein weiterer Insasse des Mercedes verletzt. Alle drei wurden durch Rettungskräfte dem AKH zugeführt.

Bis zur Bergung der zwei völlig demolierten PKW wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet, zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Ein scheinbar glücklicherweise unverletzt gebliebener Hund aus dem Mercedes konnte später durch die Polizei Celle einem Angehörigen übergeben werden.

Die Gesamtschadenshöhe an den zwei nicht fahrbereiten Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 5000,- EUR.