CELLE. Etwa 100 Abc-Schützen brachten beim dritten Schultütenfest des Jobcenters im Landkreis Celle ordentlich Bewegung und Stimmung in den Kreistagssaal. Der Turntieger der Niedersächsichen Turnjugend und der Kreissportbund e.V. Celle animierte zum Mittanzen, ein Parcour mit Geschicklichkeitsspielen, Magnetangeln, Minisportabzeichen, Kinderschminken – das Angebot war groß und entsprechend tobten die Kinder durch die Räume.

Am Ende des Vormittages bekam dann jedes zukünftige Schulkind eine Schultüte, die von der Lobetalarbeit e.V. gebastelt wurden und ein Schulstarterset, an dem sich die Sparkasse Celle und die Diakonie ebenfalls beteiligt hatten, enthielten.

„Was sich nach einem Spiel- und Spaßvormittag anhört hatte ein wichtiges Anliegen“ so Dyana Mieske, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt im Jobcenter im Landkreis Celle. „Wir haben gezielt Familien eingeladen, die auf die Leistungen der Grundsicherung angewiesen sind. Mit dem zukünftigem Schulbesuch und der zunehmenden Selbstständigkeit der Kinder bieten sich neue Möglichkeiten, wieder am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Erste Schritte in eine Erwerbstätigkeit nach der Familienphase, die Ausweitung eines Minijobs auf eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, eine Ausbildung, auch in Teilzeit, Möglichkeiten der Kinderbetreuung; über all dies sind wir mit den Eltern ins Gespräch gekommen. Die Kinder waren dabei spielerisch beschäftigt – eine ungestörte, umfängliche Beratung war dadurch möglich“ so Dyana Mieske weiter.

Foto: Marc Seemann/Jobcenter im Landkreis Celle

Foto: Marc Seemann/Jobcenter im Landkreis Celle

Das Familienbüro vom Landkreis Celle, regionale Bildungseinrichtungen wie die Technischen Ausbildungsstätten, Grone Schulen, Oskar Kämmer Schule, das Zentrum für integrative Berufsbildung und Ausbildung und Arbeit Plus, die Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft, der Kinderschutzbund Celle und der Evangelisch lutherische Kirchenkreis Celle boten an Infoständen Beratung und Information. Das Jobcenter hatte eine Auswahl an freien Stellen ausgehängt, Weiterbildung und Qualifizierungsangebote wurden hier erörtert. Auch die Arbeitgeber der Zeitarbeit Dekra und Power Personalservice stellten sich und ihre Stellenangebote vor.

„Eltern wollen ja auch Vorbilder sein, und zeigen, dass Lernen und Arbeiten zum Leben gehören. Die Kinder freuen sich auf ihren neuen Lebensabschnitt – diese Aufbruchstimmung hat sich heute auf die Eltern übertragen, und so wurden einige Beratungstermine im Nachgang zu der Veranstaltung vereinbart, um konkret die beruflichen Perspektiven auszubauen“ schilderte Dyana Mieske weiter. Der Höhepunkt des Tages war dann natürlich die Ausgabe der Schultüten. Die Lobetalarbeit e.V. hatte in Handarbeit ausreichend Schultüten hergestellt, so dass sogar die meisten Farbwünsche der Kinder erfüllt werden konnten. Für jede zukünftige Schülerin und jeden Schüler wurde dann ein Erinnerungsfoto gemacht, die strahlenden Kinderaugen so festgehalten.

Und so war auch beim dritten Schultütenfest wieder das Fazit, dass der Tag allen Beteiligten, Besucherinnen und Besuchern, genauso wie den Ausstellern und Akteuren, viel Spaß gemacht hat und auch viele wichtige Schritte auf dem Weg in den Arbeitsmarkt oder weiterführend eingeleitet wurden.

Bild 1
Bild v.l.n.r.: Dyana Mieske vom Jobcenter überreicht der Schulstarterin Valentina Janke eine Schultüte

Bild 2
Der Turntieger der Niedersächsichen Turnjugend animierte zum mittanzen

Die Verwendung des beigefügten Bildmaterials ist unter Quellenangabe „Jobcenter im Landkreis Celle“

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.