CELLE. Der DRK-Kreisverband Celle e. V. führt im Rahmen seines Projekts „Keiner soll einsam sein“ am Dienstag, 17. April 2018 um 10:00 Uhr, eine Informationsveranstaltung zu den Themen Patientenverfügung, Generalvollmacht und Hospizarbeit durch.

Um vorsorglich festzulegen, welche medizinischen Maßnahmen durchgeführt werden dürfen, falls man selbst nicht mehr entscheiden kann, ist eine Patientenverfügung unerlässlich. So wird sichergestellt, dass der eigene Wille umgesetzt wird, auch wenn er in der aktuellen Situation nicht mehr geäußert werden kann. Eine weitere rechtliche Hilfe ist die Generalvollmacht, sie hat den Vorteil, eine Person zur Stellvertretung in allen rechtlichen Angelegenheiten zu bevollmächtigen.

Zum Thema Hospizarbeit vermitteln Mitarbeiter des Hospizhauses Celle Wissenswertes über ihre Arbeit. Die Mitarbeiter in einem Hospiz ermöglichen, die letzte Lebensphase so angenehm und lebenswert wie möglich zu gestalten. Eine wertvolle Arbeit, auch für die Angehörigen.

„Kommen Sie und informieren Sie sich. Damit auch Sie heute schon auf morgen vorbereitet sind!“, so Antje Rudnick und Holger Busse, Leiter des Projekts. Eine DRK-Mitgliedschaft ist für eine Teilnahme nicht erforderlich!

Kurstermin und Ort: Dienstag, 17.04.2018 um 10:00 Uhr, DRK-Bildungszentrum, Fundumstraße 1, Celle.
Anmeldung erbeten: Tel. 05141 – 9032 -24 oder 05141 – 9032 -33

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.