CELLE. Am Sonnabend wurden mehr als 100 ehrenamtliche Helfer des DRK-Kreisverbandes Celle e. V. für ihren Einsatz in der Flüchtlingshilfe im Landkreis Celle persönlich geehrt. Im Laufe des vergangenen Jahres erreichten täglich mehrere tausend Geflüchtete Deutschland. Ab September 2015 wurden auch im Landkreis Celle Erstunterkünfte errichtet. Der DRK-Kreisverband unterstützte mit seinen Helfern unter anderem beim Aufbau von Zelten, Feldbetten und der Errichtung der Erstunterkunft Wietzenbruch.

Außerdem wurden die vielen Kleiderspenden aus der Bevölkerung von Mitgliedern des Sozialdienstes und des Jugendrotkreuzes sortiert und an Bedürftige verteilt. Für diese vielfältig geleistete Hilfe dankte der DRK-Kreisverband Celle im Namen des DRK-Landesverbandes Niedersachsen mit Urkunden und Ehrennadeln.

Dieser Anlass wurde zugleich genutzt, um die vielen Helfer aus den Bereitschaften des DRK-Kreisverbandes Celle mit neuen Helmen auszustatten. Die Helme mit integrierter Schutzbrille schützen die Helfer während Übungsdiensten und Einsätzen und gehören zur persönlichen Schutzausrüstung. Das Zusammenkommen klang gemütlich bei Heißgetränken, Stollen und guten Gesprächen aus.

helme_uebergabe1

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.