CELLE. In einer Kirchengemeinde gibt es viel zu tun: sowohl Pflichtaufgaben im Zusammenhang mit der Feier von Gottesdiensten, als auch eher individuell gestaltete Dienste, die an den speziellen Bedürfnissen der Menschen an einem Kirchort ausgerichtet sind. In der katholischen Teilgemeinde Sankt Hedwig im Heesegebiet sind es über 50 Frauen und Männer, die ehrenamtlich eine Aufgabe übernommen haben. Am Samstagnachmittag waren sie alle ins „Café Engagiert“ eingeladen,  um selber einmal Gast zu sein und sich über ihren Dienst auszutauschen.

Der Förderverein St. Hedwig hatte die Rolle des Gastgebers übernommen, um dabei für jedes Engagement einmal nachdrücklich Danke zu sagen. „Eine Gemeinde lebt von der Vielfalt der Aufgaben und den Gaben der Menschen“ hob Stefan Pattloch, Vorsitzender des Fördervereins, bei der Begrüßung hervor. Auf die vielschichtigen Bedürfnislagen in einer Kirchengemeinde, gelte es einzugehen, Aktivitäten zu initiieren und die motivierten Unterstützer zu ermutigen, damit die Kirche vor Ort sich weiterentwickeln könne, sagte Pfarrer Pater Andreas Tenerowicz. „Hierfür danke ich jedem einzelnen Unterstützer und auch dem Gemeindeausschuss im Team gemeinsamer Verantwortung, der all diese Prozesse begleitet und sich der Koordination des Gemeindelebens annimmt.“

Die Sprecherin des Gemeindeausschusses St. Hedwig, Sieglinde Kolle, griff das auf und warb für noch mehr personelle Unterstützung, weitere Anregungen und „bewahren Sie Ihre  Begeisterung und Freude an unserer Kirchengemeinde – bitte bringen Sie sich weiterhin ein, beispielsweise bei der Gottesdienstgestaltung als Lektor, Kollektant, Küster, Organist und beim anschließenden Kirchenkaffee, bei der Pflege der Außenanlagen, bei sozialen Diensten wie Krankenbesuche, Fahrdienst, Hilfen für Geflüchtete oder beim Kinderbibeltag und vielen anderen Aufgaben in unserer bunten Gemeinde. Zusammen bewerkstelligen wir schon Vieles, könnten aber noch mehr bewirken, wenn noch mehr Menschen mit ganz verschiedenen Begabungen mitmachen würden“.

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.