LACHENDORF. Am Freitag, 3.Februar 2017, fand im Olen Drallen Hof in Lachendorf die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Lachendorf statt. Ortsbrandmeister Sven Meiners eröffnete mit dem Jahresmotto des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen “Feuerwehr – Gemeinsam sind wir stark!” die Versammlung und begrüßte die Einsatzabteilung, die Altersabteilung, die Jugendfeuerwehr, den Musikzug, die Förderer sowie die Gäste. Besonders hob er die Anwesenheit von Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke, Bürgermeister Hartmut Ostermann, Gemeindebrandmeister Horst Busch sowie der Abordnungen aus den Nachbarfeuerwehren und der anwesenden Ehrenortsbrandmeister hervor.

Ein turbulentes Jahr liege hinter der Feuerwehr, auch aufgrund der acht neu gewählten Mitglieder im Kommando. Meiners blickte auf vergangene Veranstaltungen und Feuerwehrdienste zurück. Es wurden Lehrgänge an der niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle und an der Feuerwehrtechnischen Zentrale besucht. Die Wehr wurde im vergangenen Jahr zu 22 Einsätzen gerufen, die sich in acht Brände, eine Löschhilfe, sieben technische Hilfen und sechs Fehlalarme aufteilen lassen – ein eher durchschnittliches Jahr, wie Meiners erwähnte.

In Dienststunden und Einsatzstunden sieht das wie folgt aus: An Dienststunden wurden 4.787 Stunden geleistet und an Einsatzstunden waren es 279, insgesamt 5.066 Stunden. Die Kameraden Tim Bühning, Torsten Bühning, Lars Freiberg und Julio Behrmann wurden für ihre hohe Dienst- und Einsatzbereitschaft mit den meisten Dienststunden geehrt. Ebenfalls dankte Meiners dem Kameraden Sven Röder, der sich sehr intensiv um die neue Homepage gekümmert habe. Der Mitgliederstand beträgt zum 31.12.2016 280, darunter 73 Kamerad/innen der Einsatzabteilung, 31 Mitglieder in der Altersabteilung und 126 Förderer. In der Jugendfeuerwehr verrichten 18 Jugendliche ihren Dienst. Der Musikzug hat 54 Mitglieder, wovon 22 Kamerad/innen auch ihren aktiven Dienst versehen.

Die Einsatzabteilung hat einen Altersdurchschnitt von 38,6 Jahren und ist somit im Vergleich zum letzten Jahr ein Jahr jünger geworden. Anschließend hielt Musikzugführer Peter Trumann seinen Jahresbericht. Ein aufregendes Jahr liegt hinter den 20 Frauen und 34 Männern im Musikzug Lachendorf. 44 Dienste wurden absolviert, dazu kamen 47 Musikeinsätze. Verschiedene Weiterbildungen wurden auf Kreisebene wahrgenommen. Als besonderen Moment erwähnte Trumann die Verabschiedung von Hans Jörg Seiler: “Eine tolle Veranstaltung, die vielen in Erinnerung bleiben wird.”

Der Jugendfeuerwehrwart Dennis Bechstein berichtete, das die Jugendfeuerwehr sich in 2016 neu formiert habe, daher habe sie sich erstmal etwas zurückgehalten. In 2016 leisteten 15 Jungen und drei Mädchen 37 Dienste, die sich in 72 Stunden Feuerwehrtechnische Ausbildung und 13 Stunden allgemeine Jugendarbeit aufteilen. In Erinnerung werde der Besuch im Hochseilgarten bleiben, sowie der 24-Stunden-Workshop im Oktober. Derzeit hat die Jugendfeuerwehr einen Stand von 18 Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren. Bechstein bedankte sich bei den Betreuern, seinem Stellvertreter, dem Ortsbrandmeister und Stellvertreter sowie der gesamten Wehr.

Bei den anschließenden Wahlen zum Kommando wurde Christian Stadthaus einstimmig zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart gewählt. Zum stellvertretenden Gruppenführer der III.Gruppe wurde Martin Deppner gewählt, zum neuen Gerätewart Lars Freiberg und zum neuen Schriftwart Michael Thies. Ortsbrandmeister Sven Meiners beförderte Jessica Götze zur Oberfeuerwehrfrau und Marcel Kohlhepp, Pascal Kohlhepp, Dennis Bechstein, Pascal Licht, Michael Nicholson und Jan Leichsenring zu Oberfeuermännern. Die Voraussetzungen für eine Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann haben folgende Kameraden erfüllt, die dann anschließend auch den zweiten Stern auf der Schulter erhielten: Hagen Wrede, Alexander Schliewe, Benjamin Rudolph und Florian Jess.

Kamerad Jürgen Meier zeigt seit Jahren überdurchschnittlichen Einsatz, deshalb beförderte Ortsbrandmeister Meiners Jürgen Meier zum 1.Hauptfeuerwehrmann. Nach den Grußworten von Bürgermeister Hartmut Ostermann und Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke führte dieser die Ehrungen durch. Oberlöschmeister Martin Deppner und Löschmeister Jörg Rodewald wurden mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige Verdienste des Landes Niedersachsen ausgezeichnet.

Gemeindebrandmeister Horst Busch hielt anschließend einen Überblick über die Situation der Feuerwehren in der Samtgemeinde Lachendorf. Danach führte er weitere Beförderungen durch. Er beförderte Thomas Neumüller zum Oberlöschmeister, den stellvertretenden Ortsbrandmeister Michael van der Ahe zum Brandmeister und den Ortsbrandmeister Sven Meiners zum Oberbrandmeister. Als Dank und Anerkennung verlieh der Landesfeuerwehrverband dem Hauptfeuerwehrmann Heinz Fetzer das Abzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde der Oberfeuerwehrmann Rolf Linneweh ausgezeichnet. Musikzugführer Peter Trumann und Ortsbrandmeister Meiners führten anschließend die Beförderungen des Musikzuges durch.

Lisa Trumann wurde zur Feuerwehrmusikerin befördert. Astrid Gerdes wurde mit der Bandschnalle in Silber mit Kranz und Jahreszahl der Bundesvereinigung Deutscher Musikerverbände für 25-jährige Tätigkeit geehrt. Arne Deecke und Karsten-Wilhelm Lüchow wurden für 30-jährige Tätigkeit im Musikwesen mit der Bandschnalle in Gold mit Kranz und Jahreszahl der Bundesvereinigung Deutscher Musikerverbände ausgezeichnet. Peter Trumann ergriff anschließend noch einmal das Wort. Der ehemalige musikalische Leiter und Dirigent Hans-Jörg Seiler, der im letzten Jahr sein Amt zur Verfügung gestellt hatte, habe 28 Jahre die Feuerwehr aktiv mitgestaltet. Aufgrund seiner besonderen Leistungen und seinen enormen Einsatzes beantrage er die Ehrenmitgliedschaft für Hans-Jörg Seiler. Die Versammlung stimmte darüber ab und der Beschluss erfolgte einstimmig. Unter großem Applaus dankte Hans-Jörg Seiler für diese Ehre, die die Feuerwehr ihm zuteil kommen lasse. Abschließend gab Ortsbrandmeister Sven Meiners noch einige Termine für kameradschaftliche Veranstaltungen für 2017 bekannt und schloss die Jahreshauptversammlung mit dem alten Wahlspruch „Allzeit gut Wehr“.

Text und Foto: Isabell Ehms, Pressewartin der Feuerwehren in der Samtgemeinde Lachendorf

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.