CELLE. Im Rahmen einer kürzlich im November in Garßen stattgefundenen Gesamtvorstandssitzung des Kreisschützenverbands (KSV) Celle Stadt und Land wurden die Schützenbrüder Björn Gakenholz, Uwe Elvers und Hans-Dieter Lütjens für besondere Verdienste um das Deutsche Schützenwesen geehrt. Gakenholz erhielt die Ehrennadel in Silber des KSV, Elvers die Verdienstnadel in Bronze des Niedersächsischen Sportschützenverbands NSSV und Lütjens die Verdienstnadel in Silber des NSSV.

Für folgende Verdienste wurden die Geehrten laut KSB ausgezeichnet: Björn Gakenholz ist 1. Vorsitzender der Freien Schützengilde Spechtshorn Anno 1812 und setzt sich vorbildlich für die Förderung des Schießsports sowie die Brauchtumspflege ein, zu der auch das beliebte Schützenfest des Ortes im Zweijahres-Rhythmus gehört. Uwe Elvers ist 1. Vorsitzender und Stabführer im Fanfarenzug Herzogstadt Celle von 1978. Nach schwierigen Phasen in den Anfangsjahren hat sich der Fanfarenzug mit seinem mitreißenden Programm zu großer Beliebtheit im Celler Land entwickelt. Seit 2009 hat Uwe Elvers in führender Position zu diesem Erfolg beigetragen und viele Auftritte seines Zuges publikumswirksam gestaltet. Lütjens ist 1. Vorsitzender im Kleinkaliber-Schießsportverein Bergen von 1953. Er fördert den Schießsport und nimmt mit seinen Schützendamen und -herren an zahlreichen schießsportlichen Veranstaltungen im Kreisverband und der Stadt Bergen teil.

Der Kreisvorsitzende Wilfried Ritzke überreichte unter anerkennendem Beifall der anwesenden Vereinsvertreter und des Vorstandes Urkunden und Nadeln an die Geehrten.

Text: Heinemann Gahlau, stv. Pressewart im Kreisschützenverband Celle Stadt und Land

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.