EVERSEN. Heute um 14:14 Uhr wurde die Feuerwehr Eversen erneut zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert, nachdem sie bereits morgens wegen eines Rohrbruchs ausgerückt war.

In der Straße „Im Nachmittagsmoor “ konnten die Einsatzkräfte eine Ölspur von etwa 120 m Länge feststellen. Umgehend wurden sämtliche Regenwassereinläufe abgedichtet, sodass kein kontaminiertes Regenwasser in die Kanalisation gelangen konnte. Anschließend wurde das ausgetretene Öl gebunden und anschließend aufgenommen und der Verwertung zugeführt. Zur Schadensursache kann die Feuerwehr Eversen keine Angaben machen, die Polizei Bergen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.