Neue Fünftklässler: Einschulungsfeiern am Christian-Gymnasium Hermannsburg

Gesellschaft Von Extern | am Di., 08.09.2020 - 16:29

HERMANNSBURG. Etwas anders als sonst gestaltete sich die diesjährige Einschulung am Christian-Gymnasium. Bedingt durch die aktuellen Abstandsregeln gab es gleich zwei Veranstaltungen in der Aula, auf die die Schüler aufgeteilt wurden. Auch der traditionelle Handschlag, mit dem der Schulleiter die neuen Gymnasiasten normalerweise begrüßt, fand nicht statt. Dennoch erlebten die Kinder ihren Start in der neuen Schule in feierlich-optimistischer Atmosphäre.

Dazu trug zunächst die vierköpfige „Lehrkraft-Combo“ bei, die anstelle der üblicherweise auftretenden Bläser- und Chor-Klassen für musikalische Begleitung sorgte. Auch aus den Ansprachen von Schulleiter Michael Zilk und Vertretern des Schulelternrates und Schülerrates wurden die Besonderheit dieses Ereignisses und zuversichtliche Zukunftserwartungen deutlich. So verglich zum Beispiel Schülersprecher Leon Alm die neuen Mitschüler mit hell leuchtenden Sternen, die zwar im Moment wegen der Corona-Epidemie weit voneinander entfernt säßen, dies sich aber auch wieder ändern werde und sie mit der Zeit „als Gemeinschaft mit Zusammenhalt, Freundschaft und Vertrauen einen wunderschönen Sternenhimmel erschaffen.“

Zusammen mit ihren Klassenlehrerteams schritten die insgesamt 116 neuen Gymnasiasten dann in ihre Räume zu ihrer ersten Unterrichtsstunde – trotz Abstand und Masken freudig-neugierig, wie es an solch einem Tag auch sein sollte.