LANGLINGEN/CELLE. Bei – 5 Grad Celsius startete gestern die traditionelle Eisfahrt der Celler Paddelvereine. Seit gut 30 Jahren wagen sich die Paddler bei winterlichen Temperaturen auf die Aller, um vom Allerwehr in Langlingen nach Celle zu paddeln. Teilweise leichter Schneefall und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt begleiteten die Paddler auf ihrer Tour. Doch das winterliche Wetter war nicht der einzige Begleiter. Auch die Tauchergruppe der Feuerwehr Celle war beim Einstieg, bei den Allerwehren in Offensen und Osterloh, sowie beim Ausstieg in Celle zur Stelle.

Die Mitglieder der Tauchergruppe waren die gute Seele am Ufer und unterstützten die Paddler beim Einsetzen der Boote, beim Rausholen und beim Transport an den Wehren. So gab es immer helfende Hände, wenn beim Aus- und Einstieg ein Boot gehalten werden oder an einem Wehr über Land getragen werden musste. Stets stand auch ein Feuerwehrmann im Überlebensanzug bereit um im Fall der Fälle ins Wasser gehen zu können. Seit Jahren praktizieren die Celler Paddelvereine und die Tauchergruppe der Celler Feuerwehr diese Zusammenarbeit, die auch auf dem Wasser das gute Miteinander der Celler zeigt.

SONY DSC

Text/Fotos: Florian Persuhn

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.