ESCHEDE. Einen stimmungsvollen Einstieg in die Adventszeit bekamen am ersten Adventssonntag (3. Dezember) rund 240 Besucher in der Glockenkolkhalle in Eschede geboten. Neben traditionellen und internationalen Weihnachtsliedern sowie klassischen Stücken, gab es eine gelungene Fusion des Percussionensembles „Drum Explosion“ unter Leitung von Jörg Rossmann und dem Klarinettenensemble „Klari Fari“ unter der Leitung von Martin Pfister.

Die beiden Ensembles stimmten überraschend die Titelmelodie aus dem bekannten Weihnachtsfilm „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ an. Nach besinnlichen Stücken auf der Harfe wurde die Bühne zum Schluss des Konzerts noch einmal richtig voll: Insgesamt 30 große und kleine Blockflötenschüler zeigten mit dem holländischen Traditional „Jennemieke“ unter der Leitung von Marianne Klatt, wie gut die Blockflöte nicht nur in der Weihnachtszeit klingen kann. Mit diesem sehr erfolgreichen Konzert beendet die Kreismusikschule die diesjährige Konzertsaison und läutet damit gleichzeitig auch das Jubiläumsjahr 2018 ein. Dann feiert die Schule mit einem umfangreichen Programm ihren 50. Geburtstag.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.