WATHLINGEN. Heute um 15.23 Uhr wurde der Chemie- und Strahlenschutzzug der Feuerwehr Celle zur Unterstützung der örtlichen Einsatzkräfte nach Wathlingen alarmiert. Wir berichteten.

Nach der Alarmmeldung eines Handwerkers an einer Schule war man zunächst von einer hochgiftigen Flüssigkeit ausgegangen, die ausgetreten sei. Am Ende war lediglich im Keller ein 10-Liter-Kanister mit „Hexafluorid“ auf Methanolbasis umgekippt, das in geringeren Mengen im Chemie-Unterricht eingesetzt wird.

Es wurde niemand verletzt.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.