Erfolgreicher Auftakt für Judoka des SV Nienhagen in der 2. Judo Bundesliga 

Sport Von Extern | am Mo., 13.09.2021 - 15:50

NIENHAGEN. Der SV Nienhagen ist nach einer erfolgreichen Saison in der Landesliga 2019 ungeschlagen als Niedersachsenmeister in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Hier musste er sich jetzt in der Gruppe Nordwest als Ausrichter vor heimischer Kulisse dem JC Koriouchi Gelsenkirchen und JT Holten aus Nordrhein-Westfalen stellen. Mit neuen Anzügen in Schwarz-Gelb und lautstarker Unterstützung der Zuschauer gewannen die SVN Judoka mit 5:2 gegen Gelsenkirchen.

Eine knappe Niederlage mit 4:3 gegen Holten musste das Judo-Team hinnehmen. Gleichwohl ist das Ergebnis für das junge Team ein erfolgreicher Start in die Saison 2021. Dazu gehört selbstverständlich auch die rege Unterstützung von über 100 Zuschauern und Helfern, die für motivierende Stimmung sorgten, den Nienhagener Nachwuchskämpfern der Jugend sowie dem Arzt für Notfälle Dr. Phillip Klages und den Sanitätern des ASB Celle.

Aufgrund der Corona- Pandemie und daraus folgenden Trainingseinbußen sowie durch den Ausfall der Saison 2020, wird es in dieser Saison keinen Abstieg geben. Deshalb möchte Trainer Maik Edling die Einsätze der Kämpfer taktisch variieren und sich flexibel aufstellen, um in der Liga Fuß zu fassen. Für viele der Kämpfer war dieser Tag ein erster Eindruck in der Bundesliga, einige andere nehmen Erfahrungen aus der 1. Liga mit.

Kommenden Samstag, 18.9.2021, geht es für die Nienhagener Judoka auswärts nach Leverkusen, wo sie auf den TSV Bayer 04 Leverkusen und RTV Judoteam Remscheid treffen werden. Zurzeit befindet sich der SVN auf Tabellenplatz 3, hinter Leverkusen und Remscheid.