NIENHAGEN. Austragungsort des diesjährigen kreisübergreifenden Mehrkampfes sowie der Kreismeisterschaften auf der „Langen Strecke“ war das Europabad in Nienhagen. Am 26. und 27. November 2016 traten neun Vereine mit 105 gemeldeten Schwimmern gegeneinander an. Es gingen im Kindermehrkampf (KMK) die Jahrgänge 2007 und 2008, im Jugendmehrkampf (JMK) die Jahrgänge 2005 und 2006 sowie im schwimmerischen Mehrkampf (SMK) die Jahrgänge 2003 und 2004 männlich und 2004 weiblich an den Start. Die Nienhagener Schwimmer erzielten im Mehrkampf insgesamt fünf Gold-, zwei Silber- und vier Bronzemedaillen.

Des Weiteren wurden, wie schon im Vorjahr, auch die Kreismeistertitel auf den „Langen Strecken“, d.h. 400 Meter Lagen, 800 Meter Freistil und 1.500 Meter Freistil ausgeschwommen. Der Schwimmkreis Celle hatte für die Sieger der offenen Wertungsklasse Pokale ausgelobt. Neben zahlreichen Podestplatzierungen in den Jahrgangswertungen konnten sich die SVN-Protagonisten Maike Höhner (Jg 1999) und Bennett Volkmann (Jg 2000) alle vier vergebenen Goldpokale sichern. Besonders bemerkenswert war außerdem die Leistung der erst dreizehnjährigen Benita Grohmann, die sich in der offenen Klasse einen Silberpokal über 800 Meter Freistil und einen in Bronze über 400 Meter Lagen erkämpfte und damit die zum Teil deutlich ältere und erfahrenere Konkurrenz auf die Plätze verwies. Tessa Fobbe (Jg 2000) vervollständigte die gute Bilanz mit ihrem Sieg in der offenen Wertung über 1.500 Meter Freistil.

Im Kindermehrkampf müssen acht Disziplinen (Kopfweitsprung und Gleittest als technische Wertungen, drei 25-Meter-Strecken sowie eine 100 Meter-Strecke) absolviert werden. Die einzelnen Ergebnisse werden dann in Punkte umgerechnet und zu einem Mehrkampfergebnis addiert. Für einige Schwimmer der Jahrgänge 2007 und 2008 war es der erste große Wettkampf. Mit viel Kribbeln im Bauch gingen sie an den Start. Die Jüngste im SVN-Team, Leonie Hoffmann, Jg 2008, wurde für eine starke schwimmerische Leistung mit der Bronzemedaille belohnt, Vereinskollegin Marlene Werner errang den Kreisjahrgangstitel im Jahrgang 2007. Charlotte Chmelensky (ebenfalls Jg 2007) erreichte bei ihrem ersten Mehrkampf einen guten 5. Platz. Ebenfalls neu war der Mehrkampf für die Jungen des Jahrgangs 2007, die mit 4 Schwimmern an den Start gingen. Trotz einiger Pannen in den Einzeldisziplinen konnten Robert Clemens und Julien Can Güttler in der Gesamtwertung dieses Jahrgangs die Silber- und Bronzemedaille erringen, Felix Behnsen (5.) und Julian Köneke (11.) zeigten stark verbesserte Leistungen.

Im Jugendmehrkampf der Jahrgänge 2005 und 2006 müssen neben dem Gleittest und Delphinbeinbewegungen in Bauch- und Rückenlage zwei 100-Meterstrecken, 200 Meter Lagen sowie 400 Meter Freistil absolviert werden. Kjara Reckmann (Jg 2006) ließ hier der Konkurrenz in keiner schwimmerischen Disziplin eine Chance, lediglich in den technischen Disziplinen belegte sie zwei Mal Platz 2, was im Gesamtergebnis zu einem sicheren Sieg mit einem großen Vorsprung führte. Ebenfalls hervorragend war das Abschneiden der Mädchen des Jahrganges 2005, die dem SV Nienhagen einen kompletten Medaillensatz sicherten. Finja Eller errang den Kreistitel gefolgt von Catharina Evers und Vivien Grohmann. Bereichert wurde diese tolle Mannschaftsleistung noch durch einen 5. Platz von Charlotte Werner. Fast ebenso erfolgreich waren die Jungen des Jahrganges 2005. Auch hier ging der Kreistitel nach Nienhagen: John Finley Hoffmann gewann, Mattis Bleich holte sich die Bronzemedaille vor seinen Vereinskameraden Jacob Nitz (4.), Robert Esser (5.) und Mattis Stillger (6.).

Beim Schwimmerischen Mehrkampf dürfen sich die Teilnehmer der Jahrgänge 2003 (Jungen) und 2003 und 2004 (Mädchen und Jungen) neben den Pflichtstrecken 200 m Lagen und 400m Freistil auf eine Schwimmlage spezialisieren. Den Brustmehrkampf gewann Carina Joel Rumpel vom SVN nach einer starken Leistung in ihrer Paradedisziplin.

An den zwei Wettkampftagen zeigten die jungen Schwimmer und Schwimmerinnen welche Fortschritte sie durch das regelmäßige Training gemacht haben. Die Trainer Stefan Exter und Claudia Nitz waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden, wie auch Trainer Ole Bedey mit den Leistungen der älteren Sportler auf den Langen Strecken.

Siegerehrung über 400m Lagen: Lina Timm, Maike Höner, Benita Grohmann (von links)

Siegerehrung über 400m Lagen: Lina Timm, Maike Höner, Benita Grohmann (von links)

Siegerehrung über 1500 m Freistil  Daniel Meng, Bennet Volkmann, Jan Hartwich (von links)

Siegerehrung über 1500 m Freistil Daniel Meng, Bennet Volkmann, Jan Hartwich (von links)

Benita Grohmann, 2. Platz Offene klasse über 800 m Freistil

Benita Grohmann, 2. Platz Offene klasse über 800 m Freistil