BERGEN. Die Stadt Bergen informiert im Auftrag des Landesamts für Statistik alle Bürger über die so genannte Mikrozensuserhebung im Jahr 2017. Dabei handelt es sich um eine Haushaltsbefragung, die bereits seit dem Jahr 1957 durchgeführt wird. Hierbei werden bevölkerungs- und erwerbsstatistische Daten erhoben. Ein Prozent aller Haushalte werden bei dieser amtlichen statistischen Erhebung befragt.

Die Erhebung wird durch ein vom Landesamt ausgewählten Erhebungsbeauftragten mit Laptop durchgeführt. Die Beauftragten sind in Besitz eines amtlichen Ausweises. Zudem sind sie über alle Angaben zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Die Stadt Bergen macht darauf aufmerksam, dass die Daten in den folgenden Monaten erhoben werden und benennt die betroffenen Straßen. Bereits im Januar hat die Datenerhebung in Bergen und Eversen begonnen. In der zweiten Märzhälfte werden die Befragungen in der Berliner Straße durchgeführt, im August (1. Hälfte) in der Celler Straße, im September (2. Hälfte) in der Ringstraße, im Oktober (1. Hälfte) in der Exiner Straße und im Dezember (2. Hälfte) in der Wallfurth.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.